MMA Restliche Welt

James Toney unterzeichnet Multi-Fight-Deal mit der UFC

James Toney

Nach Monaten der Spekulation hat sich Spitzenboxer James Toney nun dazu entschlossen, ernsthaft einen Wechsel ins MMA anzustreben und sich der UFC anzuschließen. Seitdem Toney bei UFC 108 als Gast zu sehen war und bekannt wurde, dass er im Gespräch mit UFC-Präsident Dana White steht, rankten sich die Gerüchte um ein mögliches Engagement bei der weltgrößten MMA-Organisation.

Die UFC bestätigte heute, dass man mit Toney einen Deal über mehrere Kämpfe abgeschlossen habe.

James „Lights Out“ Toney ist ein ehemaliger Mittelgewichts, Supermittelgewichts- sowie Cruisergewichtschampion. Derzeit ist er der NABO sowie der IBA Schwergewichtschampion. Toney kann im Boxen eine beeindruckende Kampfbilanzmit 72 Siegen und nur 6 Niederlagen vorweisen. Insgesamt beläuft sich Toneys Profibilanz auf 72-6-3. Von seinen 72 Siegen konnte er stolze 44 Gegner vorzeitig besiegen.

Es ist noch nicht bekannt, wann und gegen wen Toney antreten soll. Was jedoch feststeht, ist, dass Juanito Ibarra (Ex-Trainer von Oscar de la Hoya und Quinton "Rampage" Jackson) ihn für sein Debüt trainieren wird und als Cheftrainer bei seinem MMA-Debüt in seiner Ecke steht.