MMA Restliche Welt

James Head spendet nächste Gage

James Head (Foto: Zuffa LLC)

Der UFC-Kämpfer James Head kündigte an, dass er seine nächste Kampfbörse spenden wird. Vor fünf Jahren zog der aus Illinois stammende Kämpfer nach Oklahoma. Am 20. Mai fegte ein Tornado der stärksten Kategorie über die Kleinstatdt Moore in Oklahoma hinweg und verwüstete sie fast vollkommen. Es kamen 24 Personen ums Leben, fast 400 wurden verletzt und 12.000 Häuser zerstört. Head wohnt nur 30 Kilometer davon entfernt.

„Nach der Verwüstung war dort gegenseitige Unterstützung zu spüren“, so James Head gegenüber UFC.com „Die Gemeinde steht seitdem zusammen und sie sind wirklich eine Gruppe unverwüstbarer Leute. Nach so einer zerstörerischen Sache kamen sie zusammen und halfen sich gegenseitig, ihre Häuser aufzubauen. Sie haben mich wirklich inspiriert. Man kann sehen, was möglich ist, wenn alle ihr Bestes geben!“

Head wird die Gage seines nächsten Kampfes ans Amerikanische Rote Kreuz spenden. Andere Kämpfer wollen sich anschließen.

Wer die Opfer ebenfalls unterstützen möchte: Auf alliseeisgold.com kann man „Pray4OK“ T-Shirts kaufen. Der Erlös von 25 US-Dollar geht vollständig an die Opfer des Tornados.