MMA Restliche Welt

Invicta FC 13: „Cyborg” zum letzten Mal bei Invicta?

Am 9. Juli findet die dreizehnte Ausgabe von Invicta FC in Las Vegas statt. Um dem Rahmen der International Fight Week gerecht zu werden, haben die Matchmaker ein Programm auf die Beine gestellt, dass gleich mit drei Titelkämpfen glänzt. Im Hauptkampf könnte es zum letzten Invicta-Kampf von Cristiane "Cyborg" Justino kommen, die bereits einen Vertrag mit der UFC unterschrieben hat (GNP1.de berichtete). In ihrer zweiten Titelverteidigung trifft die Championesse auf Faith Van Duin.

So schnell kann es gehen. Einen Sieg bei Invicta geholt und schon im Titelkampf. Viel schneller als Faith Van Duin (5-1) kann man es kaum in einen Kampf um einen Gürtel schaffen. Die Australierin siegte in ihrem Invicta-Debüt im April durch Submission gegen Amanda Bell, nachdem sie bis dato nur in ihrer Heimat in den Ring stieg. Nun darf sie Champion Cristiane Justino (13-1 (1)) den Abschied von Invicta FC vermiesen. Die Brasilianerin gilt schon lange als einzig wahre Herausforderung für Ronda Rousey, einzig die Frage des Kampfgewichts steht zwischen den Damen. Bis diese geklärt ist, muss sich "Cyborg" weiterhin mit Gegnerinnen anlegen, die sich physisch und technisch nicht auf dem Niveau der 30-Jährigen befinden. Gegen van Duin geht Justino als große Favoritin ins Rennen, wie schon in ihren letzten sechs Kämpfen.

Seit der Verpflichtung von Lauren Murphy durch die UFC ist der Platz an der Spitze im Bantamgewicht von Invicta verwaist. Am 9. Juli wird sich das ändern. Dann treffen Tonya Evinger (15-6) und Irene Aldana (5-1) aufeinander. Aldana musste sich in ihrer Karriere bisher nur Larissa Pacheco geschlagen geben und ist nach zwei Invicta-Kämpfen noch ungeschlagen. Die erfahrene Evinger konnte in den letzten vier Jahren sechs Kämpfe in Folge gewinnen. Seit die 34-Jährige 2010 und 2011 Niederlagen gegen Alexis Davis und Sara McMann einstecken musste, eilt sie von Erfolg zu Erfolg. Der Invicta-Titelkampf ist der logische nächste Schritt nach drei Siegen innerhalb der Organisation.

Zum zweiten Mal setzt Invicta FC einen Kampf zwischen Herica Tiburcio (9-2) und Ayaka Hamasaki (11-1) an. Im November war dieses Duell für die neunte Veranstaltung der Organisation geplant, Tiburcios Probleme mit dem Arbeitsvisum ließ den Kampf platzen. Stattdessen trat die Brasilianerin einen Monat später gegen Michelle Waterson an und schaffte im Titelkampf im Atomgewicht die Überraschung, indem sie Waterson in der dritten Runde zur Aufgabe brachte. Hamasaki kämpfte in der Zwischenzeit zwei Mal in ihrer japanischen Heimat bei DEEP. Nun folgt der zweite Versuch. Dieses Mal um den Gürtel Invictas.

Des einen Leid, des anderen Freud. Nachdem um das Fortbestehen der britischen Organisation Cage Warriors weiterhin Unklarheit besteht, verpflichtete Invicta FC kurzerhand die ungeschlagene Irin Catherin Costigan (5-0), die ihr Debüt gegen Amber Brown (4-1) feiert und darüber hinaus auch die amtierende Titelträgerin im Bantamgewicht Pannie Kianzad (7-0). Die Schwedin bekommt es in ihrer Invicta-Premiere am 9. Juli mit Jessica-Rose Clark (5-1) zu tun.

Invicta FC 13 findet im Rahmen der International Fight Week statt und kann über den UFC Fight Pass angesehen werden. Das bisherige Programm von Invicta FC 13:

Invicta FC 13
9. Juli 2015
Las Vegas, Nevada, USA

Titelkampf im Federgewicht
Cristiane "Cyborg" Justino vs. Faith Van Duin

Titelkampf im Bantamgewicht
Tonya Evinger vs. Irene Aldana

Titelkampf im Atomgewicht
Herica Tiburcio vs. Ayaka Hamasaki

Pannie Kianzad vs. Jessica-Rose Clark
Amber Brown vs. Catherine Costigan
Amy Montenegro vs. Jamie Moyle
Marina Shafir vs. Amber Leibrock