MMA Restliche Welt

IMMAF veranstaltet Weltmeisterschaft für Amateure

IMMAF-WM 2014

Die International MMA Federation (IMMAF) richtet im nächsten Jahr eine Weltmeisterschaft für Amateurkämpfer aus. Die Veranstaltung soll im Juli 2014 während einer Fan-Expo der UFC in Las Vegas, Nevada stattfinden.

Die im Februar 2012 gegründete IMMAF hat sich zum Ziel gesetzt, den MMA-Sport weltweit zu fördern. Unterstützung dafür erhält sie unter anderem von der UFC. Bereits jetzt regulieren die IMMAF-Kommissionen in Schweden und Brasilien die Veranstaltungen der UFC.

Die IMMAF möchte allerdings auch verstärkt den Amateursport vorantreiben. Zu diesem Zweck veranstaltet sie 2014 erstmals eine Weltmeisterschaft in allen Gewichtsklassen.

Die Teilnehmer werden von den nationalen Mitgliedsverbänden der IMMAF bestimmt, deren Zahl mittlerweile 21 beträgt. Deutschland ist durch die GEMMAF vertreten. Momentan sind 140 weitere Anmeldungen in Bearbeitung, so dass zum Zeitpunkt der Weltmeisterschaft mindestens 40 Länder in der IMMAF Mitglied sein werden.

Das Turnier wird eine Woche lang dauern und im K.o.-Modus ausgetragen werden. Die Kämpfer sollen nicht häufiger als einmal pro Tag antreten. Die einzelnen Details, inklusive des genauen Regelwerks, werden in den nächsten Monaten bekannt gegeben.