MMA Restliche Welt

„Ihr werdet mich in Topform sehen!“

Sengoku Champion Jorge Santiago braucht einen Erfolg in der UFC. (Foto via MMAWeekly)

Nach seiner missglückten UFC Rückkehr ist Sengoku Champion Jorge Santiago (23-9) bereit für UFC 136. Nach fünf Jahren UFC-Abstinenz kehrte der Brasilianer am 28. Mai zur UFC zurück und wurde dort, im ersten Kampf der Hauptbegegnungen von UFC 130, in der zweiten Runde von Brian Stann TKO geschlagen.

„Knapp 30 Minuten nach der Niederlage schlug es bei mir ein“, so Santiago. „Mir wurde klar, dass ich dort nicht ich selbst gewesen war, im Octagon. Bereits ein Wochenende darauf habe ich meinen Manager gebeten einen neuen Kampf für mich zu organisieren, ich will den UFC Fans beweisen aus welchem Holz ich geschnitzt bin.“

In den letzten fünf Jahren konnte der 30jährige außerhalb der UFC bei Strikeforce und World Victory Road Sengoku eine Bilanz von 11 Siegen bei nur einer Niederlage aufbauen. Mit dem Erfolg des Sengoku Mittelgewichtstitels, den der aus Rio de Janeiro stammende Santiago zweifach verteidigte, kam der Wechsel zur UFC zustande, damit jedoch auch die erste Niederlage in diesem Jahr. Am Samstag bekommt der Brasilianer seine nächste Chance im Octagon. Dort wird er bei UFC 136 gegen Demian Maia antreten, ein Kampf in dem er die Fans im Toyota Center in Houston, sowie die weltweiten Zuschauer mit einer guten Leistung überzeugen kann.

Demian Maia (14–3) gilt als BJJ Spezialist, der acht seiner 14 Siege durch Aufgabe erringen konnte. Maia stand bisher einmalig im Titelkampf gegen Anderson Silva und kämpfte dort um das Mittelgewichtsgold, jedoch vergeblich, denn er verlor nach Punkten. Experten zufolge gilt Santiago als Außenseiter im Bodenkampf, nichtsdestotrotz sieht es der motivierte Brasilianer anders.

„Ich werde ohne Probleme auf den Boden gehen mit Maia. Ich bin auch ein BJJ Schwarzgurt und vergesst nicht, dass dies hier MMA ist, also kann alles passieren und ich kann ihn auf dem Boden mit Ground and Pound vernichten. Egal wohin es geht, im Stehen oder auf dem Boden, ich bin bereit und habe keine Angst vor seinen Fähigkeiten. Ihr werdet mich in Topform sehen!“