MMA Restliche Welt

"Ich will einen UFC-Titelkampf!"

Daniel Cormier (Foto: Zuffa LLC)

Daniel Cormier (10-0) möchte hoch hinaus: Die Nummer eins im Strikeforce-Schwergewicht äußerte den Wunsch, in der UFC nach dem Gold greifen zu dürfen. Sollte der Amerikaner seinen nächsten Gegner Frank Mir besiegen können, wäre der Sprung nach ganz oben nur noch eine Frage der Zeit.

„Sollte ich Mir besiegen, wären das jetzt drei Kämpfer aus der Top Ten“, so der 33-jährige Cormier. „Das sollte genug sein, um nach dem UFC-Titel greifen zu können, finde ich. Hey Dana und Lorenzo, ich hoffe, ihr habt mich hier nicht vergessen. Ich will einen UFC-Titelkampf!“

Die Karriere des Ausnahmetalents Daniel Cormier ist eine Sache für sich. Der frühere „Xtreme MMA“- und „King of the Cage“-Champion konnte durch “Strikeforce Challengers“-Shows auf sich aufmerksam machen und blieb in seinen zehn Duellen bis heute ungeschlagen. Zu seinen glorreichen Errungenschaften zählt, neben einem legendären Ringer-Werdegang mit Olympia-Auftritten als Teamkapitän, auch der Gewinn des Strikeforce Schwergewicht Grand Prix. In diesem entledigte sich der Amerikaner MMA-Veteranen wie Jeff Monson, Antonio „Big Foot“ Silva oder Josh Barnett.

Sein nächster Gegner lautet Ex-UFC Champion Frank Mir. Erstmals seit dem Kauf von Strikeforce durch Zuffa, LLC wird ein Kämpfer aus der UFC in den Strikeforce-Käfig steigen. Frank Mir (16-6), zweifacher UFC Schwergewichtschampion, kollidiert am 3. November auf den Gewinner des Strikeforce Grand Prix im Schwergewicht (GnP berichtete). Cormier wird dabei einen Heimvorteil genießen, denn er hat früher für die Oklahoma State University gerungen.