MMA Restliche Welt

"Ich werde mir den Titel wieder holen!"

"Cigano" Junior Dos Santos (Foto: Tobias Bunnenberg/GroundandPound)

Wie bereits berichtet, wurde Junior Dos Santos bei UFC 155 vom Schwergewichtsthron gestürzt. Cain Velasquez dominierte den Brasilianer im Rückkampf und konnte so den Titel in der Königsklasse der UFC erobern. Dos Santos äußerte sich nun zu seiner Leistung und legte offen, wieso der Rückkampf in keinster Weise so verlief wie die erste Begegnung der Beiden, in der er einen K.o.-Sieg nach nur 64 Sekunden einfahren konnte.

„Ich habe die falsche Strategie benutzt“, so Cigano. „Ich war darauf bedacht, die Takedowns zu verhindern und habe mein Gesicht nicht geschützt. Das ist der Grund weshalb er mich so oft getroffen hat. Auf dem Boden hätte ich auch mehr Jiu-Jitsu benutzen sollen, aber ich wollte wieder auf die Beine.“

An der Vorbereitung hat es laut dem Team Nogueira-Mitglied nicht gelegen. „Das Trainingscamp lief richtig gut. Alles war in Ordnung. Im Kampf lief es jedoch ganz anders.“

Der Brasilianer brennt nach der Niederlage darauf, wieder ins Octagon zu steigen und will bereits jetzt einen Rückkampf gegen Velasquez, je früher desto besser.

„Ich will die Revanche sehr bald, oder jetzt. Ich habe den ersten Kampf gewonnen und er den Rückkampf. Jetzt habe ich verloren und will mein Rematch. Ich will diesen Kampf unbedingt. Ich werde meinen Gürtel zurückbekommen!“

Aller Voraussicht nach wird Dos Santos ein oder zwei Begegnungen gewinnen müssen, um die nächste Chance auf den Titel bekommen zu können. Alistair Overeem wird derzeit als Topfavorit für den nächsten Titelkampf gehandelt, sofern er im Februar bei UFC 156 gegen Antonio „Bigfoot“ Silva bestehen wird.