MMA Restliche Welt

„Ich kämpfe für Royce!“

Renzo Gracie

In einem Interview mit den Kollegen von mmaweekly.com sprach Renzo Gracie (13-6-1) zum ersten Mal über seine Beweggründe, mit 43 Jahren in der UFC zu kämpfen.

„Meine Frau denkt, ich bin in der Midlifecrisis. (lacht) Statt dass ich mir ein Motorrad oder einen Sportwagen kaufe, habe ich mich dazu entschlossen, in der UFC zu kämpfen. Ich kann es nicht erwarten, gegen Matt Hughes anzutreten. Er ist ein wirklich sehr starker und auch würdiger Gegner. Viele fragen sich, warum ich mir das noch antue. Ich mache es aus Liebe zum Sport und der Ehre meiner Familie. Früher habe ich für gerade einmal 200 Dollar gekämpft. Das sagt doch schon alles! Aber hauptsächlich tue ich es für meinen Cousin Royce. Ich werde dort weitermachen, wo Royce geschlagen wurde. Wenn ich später einmal meine Karriere beendet haben sollte, dürfen die Menschen ruhig meinen Namen vergessen. Aber eines ist sicher: Der Name Gracie wird beständig bleiben!“

Während Renzo am 10. April bei UFC 112 in Abu Dhabi kämpfen wird, feiert sein Cousin Rolles Gracie bereits in zwei Wochen bei UFC 109 sein Debüt. Man darf also gespannt sein, ob eine neue Gracie-Ära anbrechen wird oder sogar noch weitere Familienmitglieder in die UFC folgen werden.