MMA Restliche Welt

"Ich bin der beste Kämpfer im Federgewicht!"

Cub Swanson (r.) vor UFC-Kampf gegen Dennis Siver. (Fotos: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Am 6. Juli wird Cub Swanson versuchen, seinen fünften UFC-Sieg in Folge einzufahren und sich damit für einen baldigen Titelkampf im Federgewicht zu empfehlen. Die aktuelle Nummer fünf der UFC-Rangliste trifft auf den Deutschen Dennis Siver – der belegt derzeit Rang sechs. Groundandpound.de hat mit dem 29-Jährigen gesprochen.

Groundandpound.de: Cub, du solltest bereits im Februar auf Siver treffen, was wegen einer Knieverletzung bei ihm nicht geklappt hat. Warum wurde das Duell nun direkt noch einmal angesetzt?
Alle anderen Kämpfer vor mir sind selbst in irgendwelchen Kämpfen verplant. Ich muss einfach weiterhin Siege einfahren. Und Dennis und ich versprechen, was unseren Kampfstil angeht, einen tollen Fight für die Fans. Natürlich wird das ein harter Kampf, aber einer, auf den ich mich freue. Er schlägt gern Bomben, genauso wie ich.

Du schätzt Dennis also sehr stark ein. Er steht in der Rangliste hinter dir, eigentlich ein Rückschritt für einen Kämpfer, der nach oben will...
Alle, gegen die ich in der UFC angetreten bin, waren sehr starke Gegner – eigentlich die stärksten überhaupt. Und abgesehen von Poirier habe ich sie alle vorzeitig besiegen können. Dennis Siver ist ein weiterer harter Brocken. Nicht viele können von sich behaupten ihn finalisiert oder überhaupt besiegt zu haben

Gesetzt dem Fall, du gewinnst gegen Siver – wie geht es danach für dich weiter?
Ich würde gern gegen Ricardo Lamas oder den Korean Zombie antreten. Lamas konnte mich einmal besiegen und steht vor mir in der Rangliste. Der Korean Zombie gehört in meinen Augen nicht zu den Top-Kämpfern der Gewichtsklasse und hat in der Rangliste eigentlich nichts vor mir zu suchen – genauso wenig wie vor Siver. Und Charles Oliveira drücke ich die Daumen, dass er Frankie zur Aufgabe zwingt, einfach nur deshalb, weil der mich herausgefordert hat (lacht).

Gegen die derzeitigen Top-UFC-Federgewichte hast du bereits in der WEC gekämpft – und verloren. Wie kannst du sie heute schlagen?
Mittlerweile kenne ich meinen Körper, ich weiß, was ich kann und bin sehr selbstbewusst. Wenn ich in den Käfig steige, weiß ich, ich bin der beste Kämpfer im Federgewicht, und das werde ich allen beweisen.

Cub, der letzte Satz gehört dir!
Komm besser in Topform Dennis, denn ich bin bereit für eine Drei-Runden-Schlacht!liebe Deutsche: Egal, ob ihr mich nun liebt oder hasst, ich werde versuchen, für alle Zuschauer einen tollen Kampf abzuliefern, auch die aus Deutschland.

Ein umfangreiches Gespräch mit Cub Swanson und Dennis Siver findet sich in der kommenden Ausgabe des Groundandpound-Magazins, die ab 5. Juli im gut sortierten Zeitschriftenhandel zu finden sein wird. Dort bitten wir die beiden Top-Federgewichte zum verbalen Schlagabtausch – nicht verpassen!