MMA Restliche Welt

Ian McCall für 30 Tage in Haft

Ian McCall sitzt momentan im Gefängnis. (Foto: Zuffa LLC)

Ian McCall wurde am Dienstag in Irvine, Kalifornien verhaftet. Dem Bericht der Stu News Laguna zufolge wurde dem UFC-Fliegengewicht der Besitz von verschreibungspflichtigen Medikamenten ohne Erlaubnis sowie das Fahren ohne gültigen Führerschein vorgeworfen.

Zufällig seien Polizeibeamte dabei am Dienstag auf McCall getroffen und haben nach einer kurzen Personenüberprüfung festgestellt, dass nach ihm gefahndet wird.

Jason House, McCalls Manager, meldete sich später zu Wort und gab einige Details bekannt. Demnach habe man McCall im Juni wegen Fahrens ohne gültigen Führerschein erwischt, was eine Verletzung seiner Bewährungsauflagen darstellte. Anfang August sollte er vor Gericht erscheinen. Aufgrund einer Fehlkommunikation habe er dies jedoch nicht getan, und als Polizeibeamte sein Fahrzeug erkannten, haben sie ihn festgenommen.

Die auf Drogen bezogenen Anklagepunkte könnten somit auf vergangene Tage zurückzuführen sein. „Uncle Creepy“, so McCalls Spitzname, war stets für seinen ausgefallenen Lebensstil bekannt, in dem auch Drogen eine größere Rolle spielten. Vor seinem ersten UFC-Kampf sprach McCall von einem Lebenswandel.

Momentan sitzt McCall im Orange County Central Gefängnis, wo er bis zum 13. September festgehalten wird. Dann muss er sich vor Gericht verantworten.