MMA Restliche Welt

He's back: "T-800" Pütz will seinen Titel zurück!

Stephan Pütz (l.) vs. Rashid Yusupov (Foto: M-1 Global)

Der deutsche "T-800" greift erneut nach Gold: Gegen Rashid Yusupov will sich Stephan Pütz am Samstagabend bei M-1 Challenge 74 den Titel zurückholen, den er bis 2015 selbst gehalten hat. Kann die Frankfurter Kampfmaschine den amtierenden 93-Kilo-Champion terminieren?

Das Halbschwergewicht ist aktuell eine der spannendsten Gewichtsklassen in Russlands führender MMA-Liga M-1 Global. Nachdem Stephan Pütz Champ Viktor Nemkov 2014 den Titel entreißen und anschließend zweimal verteidigen konnte, musste er das Gold 2015 wieder an Nemkov abgeben. Der verlor den Gürtel gleich in der ersten Verteidigung wieder an Rashid Yusupov, dessen erste Verteidigung nun wiederum ansteht - und zwar gegen Pütz.

Der hat sich inzwischen nämlich mit zwei Siegen in Folge erneut in Titelnähe vorgearbeitet. Aber: Der Terminator zeigte zuletzt Schwächen, konnte vor allem gegen den stark überforderten Andrey Seledtsov im vergangenen Mai nicht wirklich glänzen und nur einen enttäuschenden Punktsieg herausholen. Notlösung Marcus Vinicius Lopes stoppte er im vergangenen Oktober dann per Submission.

Lopes war eingesprungen, weil Yusupov mehrere Monate verletzt auf der Bank verbrachte - der deutsche Terminator aber nicht einrosten wollte und ein neues Ziel brauchte. Nun ist Yusupov wieder genesen und Pütz bekommt endlich seine Chance. Hat sich der "T-800" von den Mechatronikern des MMA Spirit diesmal fehlerfrei einstellen lassen? 

Dass der 29-Jährige problemlos mit Europas Spitze mithalten kann, zeigte er 2015 mit seinem T.K.o.-Sieg im Superfight gegen Schwergewichtschampion Marcin Tybura, der inzwischen in der UFC kämpft. Gegen Yusupov wird Pütz eine ähnlich dominante Leistung abrufen müssen, denn der Russe gilt als einer der besten 93-Kilo-Männer des Kontinents.

Butenko trifft auf Yandiev, Schweizer Ortmann debütiert

Im Co-Hauptkampf des Abends setzt Leichtgewichtschampion Alexander Butenko seinen Titel gegen Judo-Ass Abukar Yandiev aufs Spiel. Butenko hatten den vakanten Titel im vergangenen Jahr gegen Artiom Damkovsky gewonnen. Seitdem war er einmal gegen Rubenilton Pereira siegreich, der Titel stand dabei jedoch nicht auf dem Spiel. Mit Yandiev bekommt er nun ein echtes Powerhouse vor die Fäuste, mit starken Takedowns und gnadenlosem Ground and Pound.

Interessant für die deutschsprachige MMA-Gemeinde: Im Vorprogramm steigt der ungeschlagene Schweizer Weltergewichtler Urs Ortmann erstmals für M-1 in den Rage. Ortmann ist seit 2013 Profi und holte seitdem fünf Siege in fünf Kämpfen, drei davon vorzeitig. Zuletzt stoppte er Maicon Bastos per Headkick-K.o., davor gelangen ihm zwei Submissions in Folge.

Zu sehen ist M-1 Challenge 74 in Deutschland exklusiv auf www.m1global.tv. Das gesamte Programm im Überblick:

M-1 Challenge 74: Yusupov vs. Pütz
18. Februar 2017
St. Petersburg, Russland


M-1 Titel im Halbschwergewicht
Rashid Yusupov (c) vs. Stephan Pütz

M-1 Titel im Leichtgewicht
Alexander Butenko vs. Abukar Yandiev

Damir Ismagulov vs. Morgan Heraud
Erivan Pereira vs. Artiom Damkovsky
Vitali Branchuk vs. Moktar Benkaci
Marcus Vinicius Lopes vs. Evgeni Myakinkin
Dmitry Tebekin vs. Artur Tulparov
Urs Ortmann vs. Vyacheslav Bogomol
Bruce Souto vs. Payzulla Magomedov
Mikhail Kuznetsov vs. Dmitry Orlov
Vadim Malygin vs. Denes Carvalho