MMA Restliche Welt

Hector Lombard plant Wechsel ins Weltergewicht

Hector Lombard möchte in die Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm wechseln. (Foto: Zuffa LLC)

Hector Lombard zählte lange Zeit zu den vielversprechendsten Talenten außerhalb der UFC. In 25 aufeinanderfolgenden Kämpfen musste er keine einzige Niederlage einstecken. An diese beeindruckende Leistung konnte der gebürtige Kubaner nach seiner UFC-Verpflichtung im vergangenen Jahr jedoch nicht anknüpfen. Nun bereitet sich das Mittelgewicht auf einen Wechsel ins Weltergewicht vor.

Mit dem Sieg des ersten Bellator-Mittelgewichtsturniers wurde Lombard im Jahr 2009 zum ersten Mittelgewichtschampion der Organisation gekürt. Den größten Teil seiner Kämpfe beendete er durch Knock-out.

Die Ernüchterung kam jedoch schnell, nachdem Lombard einen Vertrag bei der UFC unterschrieb. In seinem Debüt musste er sich Tim Boetsch nach Punkten geschlagen geben. Im nächsten Kampf setzte er sich beeindruckend gegen Rousimar Palhares durch, doch nur wenige Monate später kassierte er gegen Yushin Okami die nächste Niederlage.

Mit einer Körpergröße von 1,73 Meter zählt Lombard eindeutig zu den kleineren Kämpfern im Mittelgewicht. Trotzdem trat er in der Vergangenheit auch im Halbschwergewicht an und läuft auch jetzt noch in den Wochen vor seinen Kämpfen mit bis zu 93 Kilogramm herum.

Für die Gewichtsabnahme auf 77 Kilogramm hat Lombard den in der MMA-Szene bekannten Ernährungsberater und Personal Trainer Mike Dolce verpflichtet. Ob sich dieser drastische Gewichtsverlust im Alter von 35 Jahren negativ auf Lombards Leistung auswirkt, soll in einem Testlauf nach einer Nasen-OP festgestellt werden.