MMA Restliche Welt

Hayes kündigt KO-Sieg gegen Kraniotakes an

Mike Hayes (Foto: Cage Warriors)

Ein Schlag kann alles entscheiden – für keine Gewichtsklasse trifft dieser Spruch so zu wie für die Schwergewichtsklasse. Mike „300“ Hayes (16-4-1) will sich an diesem Freitag seine große Schlagkraft zunutze machen, um den Deutschen Andreas Kraniotakes (13-5) KO zu schlagen und den vakanten Schwergewichtstitel von Cage Warriors zu gewinnen.

Wie Kraniotakes hat auch Bellator-Veteran Hayes den Schwergewichtstitelkampf bei der Cage Warriors Fight Night 4 in Dubai mit nur drei Wochen Vorbereitungszeit angenommen. Der 31 Jahre alte US-Amerikaner befand sich allerdings schon im Trainingslager auf sein Debüt in der Halbschwergewichtsklasse und beteuert, am 16. März in Topform in den Käfig steigen zu können.

„Meine Vorbereitungen auf diesen Kampf verliefen großartig“, teilt Hayes in einem Video-Interview mit TheMMAClinic mit. „Sie waren kurz, aber ich war bereits gut in Form bevor ich den Kampf angenommen hatte. Ich musste dann einfach noch eine Schippe drauflegen. Ich fühle mich gerade großartig, ich fühle mich so gut wie nie zuvor.“

Mit seinem rechten Dampfhammer will Mike Hayes (r.) den KO-Sieg einfahren. (Foto: Bellator FC)Hayes bereitete sich ursprünglich darauf vor, als Halbschwergewicht durchzustarten, da er mit seinen knapp 106 Kilogramm zu den kleineren Schwergewichten gehört. Die Gelegenheit, einen so prestigeträchtigen Gürtel wie den von Cage Warriors zu gewinnen, bewegte ihn jedoch dazu, dieses Vorhaben noch eine Weile aufzuschieben und stattdessen bei der vierten Fight Night anzutreten.

„Ich freue mich, denn ich habe in Andreas Kraniotakes einen guten Gegner“, sagt Hayes, der noch nie vorzeitig verloren hat. „Er ist ein wirklich guter Gegner für mich, denn wir haben in etwa dieselbe Größe und einen ähnlichen Kampfstil.  Ich weiß, dass Kraniotakes einen Judo-Background hat, aber ich weiß nicht, ob er in seinen MMA-Kämpfen viel davon einsetzt. Ich weiß, dass er gerne im Stand kämpft und Schläge austeilt – genau das mag ich auch. Ich muss darin einfach besser sein als er.“

Während Kraniotakes seinen Gegner vor und nach dem Kampf stets mit Freundlichkeit begegnet, stehen bei Hayes die Zeichen momentan auf Krieg.

„Ich will nicht nett sein und Spaß haben, ich will meinem Gegner den Kopf abreißen“, beginnt Hayes seine Kampfansage. „Ich stelle mir den Kampfverlauf so vor: In der ersten Runde werden er und ich Schläge austeilen. Ich werde ihnen ausweichen, ich werde mich nicht treffen lassen, sondern ich werde mit meiner harten Rechten treffen und den Kampf beenden. Knockout in Runde eins!“

Das vollständige Video-Interview findet ihr unter folgendem Link bei YouTube.