MMA Restliche Welt

Haupt- bzw. Titelkämpfe in Japan

Misaki vs. Shoji I (Foto via Sherdog.com)

In den nächsten Wochen warten in Japan einige interessante Haupt- bzw. Titelkämpfe auf die Fans. DEEP präsentiert im Hauptkampf ihres Events am Wochenende einen Kampf zwischen zwei japanischen Legenden, während Pancrase und Shooto in naher Zukunft mit jeweils zwei Titelkämpfen aufwarten.

DEEP 53th Impact – 22. April 2011 – Tokio, Japan

Im Hauptkampf von „DEEP 53th Impact“ werden die ehemaligen PRIDE-Kämpfer Akira Shoji (14-16-5 MMA, 1-1 DEEP) und Kazuo Misaki (23-11-2 MMA, 1-0 DEEP) aufeinander treffen. Obwohl der Kampfrekord von Shoji alles andere als beeindruckend ist, hat der 37-jährige in seiner Karriere schon einige große Schlachten geschlagen und war schon bei der ersten PRIDE-Veranstaltung im Ring zu sehen. Er stand im Laufe seiner Karriere Athleten wie Igor Vovchanchyn, Mark Coleman oder Dan Henderson gegenüber. Zum letzten Mal trat der Japaner 2007 bei PRIDE 34 an, wo er gegen Gilbert Yvel unterlag. Bei der Veranstaltung am Freitag kehrt er jedoch noch ein letztes Mal zurück, um sich von seinen Fans endgültig zu verabschieden. Kazuo Misaki trat zuletzt bei der Neujahrveranstaltung von Sengoku an und stoppte dort den Mexikaner Mike Seal. Sein größter Erfolg ist der Gewinn des PRIDE Weltergewichtsturniers 2006 und auch er stand bereits gegen viele Größen des Sports im Ring. In seiner Hochzeit befindet jedoch auch der 34-jährige längst nicht mehr. Im Februar 2006 trafen Misaki und Shoji bereits einmal aufeinander, wobei sich der Jüngere der beiden via Submission durchsetzen konnte. Der Ausgang des Rückkampfes steht im Grunde außer Frage, dennoch werden sich viele Fans freuen, das Kämpferherz von Akira Shoji noch einmal in Aktion zu sehen.

Shooto Tradition 2011 - 29. April 2011- Tokio, Japan

Bei Shooto Tradition 2011 am 29. April wird der Federgewichtschampion Shuichiro Katsumura (11-8-3 MMA, 7-5-1 Shooto) von Koetsu Okazaki (7-1-1 MMA & Shooto) gefordert. Nach starken Leistungen musste der Champion zuletzt eine Niederlage in einem Nicht-Titelkampf gegen Darren Uyenoyama hinnehmen, welcher ihn in der zweiten Runde durch TKO aufhalten konnte. Okazaki bekommt nach zwei Siegen in Folge die Chance, sich den Titel zu sichern. Der K-1 Veteran wird jedoch alles daran setzen um seine Fehler aus dem Kampf gegen Uyenoyama nicht zu wiederholen und gegen Obazaki wieder mit einem Sieg aufzuwarten.

Auch der Shooto Fliegengewichtstitel steht im Rahmen der Veranstaltung auf dem Spiel, welcher kürzlich von Rambaa Somdet verletzungsbedingt vakant erklärt wurde. Junji Ito (8-2 MMA & Shooto), welcher ursprünglich Somdet fordern sollte, wird nun gegen Junji Ikoma (13-12-6 MMA & Shooto) in den Ring steigen. Mit fünf Siegen in Serie und zuletzt zwei K.O.-Siegen hat Ito in letzter Zeit sehr gute Leistungen gebracht, weshalb auch in diesem Kampf hohe Erwartungen an ihn gesetzt werden. Ikoma kann leider nicht als würdiger Ersatz für den Champion angesehen werden. Er ist zwar in seinen letzten drei Kämpfen ungeschlagen, konnte dabei jedoch neben zwei Unentschieden nur einen Sieg erringen.

Pancrase 2011 Impressive Tour - 3. Mai 2011 - Tokio, Japan

Am 3. Mai steht der vakante „King of Pancrase“-Leichtgewichtstitel zwischen Koji Oishi (20-8-6 MMA, 16-6-6 Pancrase) und Daisuke Hanazawa (16-12-5 MMA, 9-6-4 Pancrase) auf dem Spiel. Beide Kämpfer konnten zuletzt drei Siege erringen und sollten demnach mit viel Selbstvertrauen in den Kampf gehen. Sowohl für Oishi, als auch für Hanazawa wird es jedoch der erste Kampf in diesem Jahr sein. Während Oishi, der auch bereits zwei Kämpfe in der UFC verbuchen kann, den Großteil seiner Kämpfe über Punkte gelang, unter anderem seine letzten drei Kämpfe, konnte Hanazawa seine Duelle vorwiegend durch Submission gewinnen.

Bei derselben Veranstaltung wird der „King of Pancrase“ im Bantamgewicht, Manabu Inoue (11-6-1 MMA, 10-4-1 Pancrase), seinen Titel gegen Seiya Kawahara (10-2 MMA, 7-1 Panrase) aufs Spiels setzen. Im Sommer 2008 standen sich die Beiden bereits gegenüber; damals konnte sich Inoue mittels Rear-Naked Choke durchsetzen. Nach einer guten Serie musste sich der Champion zuletzt überraschend bei Sengoku „Soul of Fight“ gegen Shunichi Shimizu geschlagen geben und brennt nach der Niederlage auf Rehabilitation. Kawahara ist seit vier Kämpfen ungeschlagen und konnte im Februar einen TKO-Sieg gegen Takumi Murata erringen. Inoue steht dagegen zum ersten Mal in diesem Jahr im Ring.