MMA Restliche Welt

Härtetest für Brandon Thatch, Pepey gegen Sicilia

Brandon Thatch (Foto: Zuffa LLC)

Brandon Thatch (10-1) zeigte in seinem UFC-Debüt bei der UFC Fight Night 27 eine Leistung, wie man sie bei Neulingen nur selten sieht. Gerade einmal 83 Sekunden brauchte das Weltergewicht, um Justin Edwards auseinanderzunehmen. Am 9. November muss Thatch gegen den Brasilianer Paulo Thiago (15-5) zeigen, wie gut er wirklich ist. Ihr Kampf findet im Rahmen der UFC Fight Night 32 in Goiania, Brasilien statt.

Seit einer Punktniederlage im zweiten Kampf seiner Karriere hat Thatch neun Kämpfe in Folge gewonnen – alle in der ersten Runde. Der 28 Jahre alte Karateka bewies dabei nicht nur seine Gefährlichkeit im Stand, sondern er zeigte, dass er auch im Bodenkampf das Können besitzt, einen Kampf vorzeitig zu beenden.

Paulo Thiago wird immer dann eingesetzt, wenn es darum geht, einen Kämpfer auf Herz und Nieren zu prüfen. Der Militärpolizist ist einer der zähesten Sportler in der UFC. Ursprünglich hätte Thiago gemeinsam mit Thatch bei der UFC Fight Night 27 kämpfen sollen, doch er verletzt sie in der Vorbereitung am Knie und musste den geplanten Kampf gegen den „TUF 17"-Gewinner Kelvin Gastelum absagen.

Seinen letzten Auftritt hatte Thiago im Mai bei UFC on FX 8. Dort besiegte er seinen Landsmann Michel Prazeres einstimmig nach Punkten und beendete eine Negativserie von zwei Niederlagen in Folge. Insgesamt gewann Thiago fünf von zehn Kämpfen im Octagon. Sein größter Erfolg bleibt nach wie vor der K.o.-Sieg über Josh Koscheck bei seinem UFC-Debüt im Februar 2009.

Godofredo Castro vs. Sam Sicilia, Thiago Tavares vs. Quinn Mulhern

Die Federgewichte Godofredo „Pepey" Castro (9-2) und Sam Sicilia (11-3) werden ihren ausgefallenen Kampf bei der UFC Fight Night 32 nachholen. Eigentlich hätten sie bereits bei der UFC Fight Night 28 gegeneinander antreten sollen, doch Sicilia verletzte sich. Ersetzt hat ihn Felipe Arantes, und der bezwang seinen brasilianischen Landsmann Castro bereits in der ersten Runde durch technischen Knock-out.

Sicilia, ein Teilnehmer von „TUF 15", wechselte nach seinem K.o.-Sieg bei der Finalshow ins Federgewicht. Seitdem blieb der Erfolg bei ihm aus: Erst unterlag er Rony Jason und dann musste er sich Maximo Blanco geschlagen geben.

Im Leichtgewicht trifft der Brasilianer Thiago Tavares (17-5-1) auf Quinn Mulhern (18-3). Tavares war im Januar nach seiner K.o.-Niederlage gegen Khabib Nurmagomedov durch den Dopingtest gefallen. Seine Einnahme von Drostanalon bescherte ihm eine Sperre von neun Monaten. Mulhern ist einer der Strikeforce-Importe. Er verlor sein UFC-Debüt im März bei UFC 158 gegen Rick Story durch technischen Knock-out.

Das Programm sieht aktuell wie folgt aus:

UFC Fight Night 32
9. November 2013
Goiania, Brasilien

Vitor Belfort vs. Dan Henderson
Cezar Ferreira vs. Daniel Sarafian
Rafael Cavalcante vs. Igor Pokrajac
Santiago Ponzinibbio vs. Ryan LaFlare
Brandon Thatch vs. Paulo Thiago
Godofredo Castro vs. Sam Sicilia
Thiago Tavares vs. Quinn Mulhern