MMA Restliche Welt

Gustafsson erhält Titelchance bei Sieg über Mousasi

Alexander Gustafsson (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Während die Eröffnungspresskonferenz zu UFC on Fuel TV 7 höchst unspektakulär verlaufen war, gab UFC-Präsident Dana White in der traditionell folgenden Gesprächsrunde mit den anwesenden Journalisten so einige Neuigkeiten preis. Die wohl interessanteste: Schwedens Alexander Gustafsson wird einen UFC-Titelkampf erhalten, sollte er Gegard Mousasi am 6. April vor heimischem Publikum im Hauptkampf von UFC on Fuel TV 9 schlagen.

„Dieser Fight ist für beide Kämpfer richtungsweisend“, so White im sogenannten „Media Scrum“. „Wenn Mousasi Gustafsson schlagen kann, katapultiert ihn das direkt an die Spitze der Gewichtsklasse. [...] Und sollte Gustafsson Mousasi schlagen, bekommt er einen Titelkampf.“

Damit wäre der 1,96 große Schwede einer der wenigen Europäer, denen es bisher gelang, um den wohl begehrtesten Titel im MMA-Sport zu kämpfen.

Während Ex-Strikeforce- und Dream-Champion Mousasi (33-3-2) gegen Gustafsson (15-1 MMA) sein UFC-Debüt feiern wird, kann der Schwede bereits auf eine Serie von sechs UFC-Siegen in Folge zurückblicken, darunter gegen Veteranen wie Mauricio „Shogun“ Rua oder Thiago Silva, und ist bereits seit einiger Zeit im Gespräch für eine mögliche Titelchance.

UFC on Fuel TV 9 wird am 6. April in der über 15.000 Zuschauer fassenden Ericsson Globe Arena von Stockholm stattfinden. Die Veranstaltung war bereits wenige Stunden nachdem die Tickets in den Handel gingen ausverkauft.