MMA Restliche Welt

GSP entgeht OP

Georges St. Pierre wird keinen operativen Eingriff für seine Leistenverletzung benötigen. Während seiner erfolgreichen Titelverteidigung gegen Thiago Alves bei UFC 100 hatte er sich diese Verletzung zugezogen. Im Falle einer OP hätte GSP bis Anfang 2010 pausieren müssen.

„Georges dürfte in wenigen Wochen, nach einer kurzen Reha, zurück im Training sein“, teilte seine Managerin Shari Spencer Sherdog.com via Email mit. Eine Kernspintomographie habe keine Folgeschäden aufgezeigt, laut Spencer.

„Ich setzte einen Armhebel von seinem Rücken aus an und etwas passierte… Ich fühlte ein Band in meinen rechten Oberschenkel reißen“, schrieb GSP in seinem Blog.

Sein nächster Gegner wird der Sieger aus Mike Swick gegen Martin Kampmann sein.