MMA Restliche Welt

Gonzagas Einspruch abgelehnt

Gabriel Gonzaga muss seine vergangene Niederlage trotz Kontroverse hinnehmen (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound.de)

Gabriel Gonzagas Siegesserie ist nun offiziell beendet. Der Brasilianer hatte im Anschluss an seine Niederlage gegen Travis Browne bei der Finalshow der 17. The Ultimate Fighter-Staffel Protest gegen die Wertung eingelegt. Browne hatte Gonzaga mit Ellenbogen K.o. geschlagen, die auch den Hinterkopf trafen.

Gonzaga machte im Kampf gegen Browne sofort klar, dass er keine Lust auf einen Standkampf hatte. Nach einem Takedown-Versuch drückte er Browne im Clinch an den Käfig, versuchte Brownes Hüfte zu kontrollieren und ging mit dem Kopf runter. Nachdem Browne nicht den zweiten Underhook bekam, traktierte er Gonzaga mit sechs Ellenbogenschlägen bevor Gonzaga zu Boden ging und der Kampf abgebrochen wurde.

Nach Meinung von Gonzagas Anwälten trafen die entscheidenden Ellenbogenschläge, die Gonzaga bewusstlos schlugen, den Hinterkopf. Nach den Unified Rules of MMA sind Schläge auf den Hinterkopf verboten. Aufgrund der illegalen Trefferfläche hätte der Kampf nach vorheriger Warnung abgebrochen und nicht gewertet werden oder Browne disqualifiziert werden müssen. Der Ringrichter Chris Tognoni habe mehrere Fouls nicht geahndet und damit eine Fehlentscheidung beim Abbruch des Kampfes getroffen, so Gonzagas Anwälte weiter.

Nevada State Athletic Commission (NSAC) sieht keinen Grund für Revision des Urteils

Dass Gonzagas Einspruch nur sehr geringe Chancen haben würde, war bereits abzusehen, nachdem NSAC-Exekutivdirektor Keith Kizer keine juristische Basis sah, das Urteil zu ändern. Gestern wurde nun bekannt, dass NSAC-Generalanwältin Catherine Cortez Masto gleicher Auffassung ist. In einer Meldung über ihre Pressestelle erfuhren die Kollegen von mmajunkie.com, dass "das Recht in Nevada keine Vorgehensweise vorsieht, das Urteil aufgrund der im Schreiben [von Gonzagas Anwälten] vorgebrachten Anschuldigungen anzufechten oder aufzuheben."

Juristisch ist die Angelegenheit zwischen Travis Browne und Gabriel Gonzaga damit erledigt. Ob Gabriel Gonzaga einen Rückkampf gegen Travis Browne erhält, steht nicht fest.