MMA Restliche Welt

GnP-Prognosen für UFC 156

Herzlich Willkommen zur neuesten Ausgabe unserer hauseigenen Expertentipprunde. Dieses Mal werden wir für UFC 156 einen Blick in unsere Kristallkugeln werfen und unsere Einschätzungen zu den fünf Hauptkämpfen abgeben.

Für die Veranstaltung am heutigen Samstag geben die MMA-Redakteure Alexander Petzel-Gligorea, Florian Sädler, Elias Stefanescu, Dorian Szücs, Martin Thauer und GnP-Chefredakteur Jan Großöhmigen ihre Prognosen ab.

Jose Aldo (21-1 MMA, 3-0 UFC) vs. Frankie Edgar (15-3-1 MMA, 9-3-1 UFC)

Elias: Edgar könnte es dem Champion schwer machen, schließlich könnte der Ringer ihm möglicherweise Probleme bereiten und nach Punkten gewinnen. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, ob Edgar jemanden mit den Muay-Thai-Qualitäten des Brasilianers schon einmal gegenüber gestanden hat. Da er des Öfteren angeknockt wurde, sehe ich gegen Aldo schwarz. Jose Aldo via T.k.o. in Runde 4

Dorian: Jose Aldo stand noch nie einem so starken und hartnäckigen Ringer wie Frankie Edgar gegenüber. Gegen Chad Mendes zeigte Aldo bereits seine starke Takedown-Abwehr. Ob das fünf Runden lang gegen Edgar so funktioniert, bezweifle ich. Früher oder später hat Edgar schließlich jeden Gegner zu Boden gezwungen. Allerdings hat Edgar in seinen letzten Kämpfen oft sehr viele Schläge kassiert, nur um dann in den späteren Runden wieder zu punkten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gegen einen erstklassigen Standkämpfer wie Jose Aldo gut geht, wobei man bei Edgar immer mit dem Undenkbaren rechnen muss. Jose Aldo via T.k.o. in Runde 2

Martin: Ich weiß, dass man Edgar nie unterschätzen darf, aber ich sehe einfach nicht, wie er Aldo schlagen will. Im Gegensatz zu seinen Kämpfen im Leichtgewicht wird Edgar nicht vor Aldo davontanzen können. Dazu ist Aldo im Stand einfach zu gut, außerdem hat er eine sehr gute Takedown-Verteidigung. Wenn Aldo beim Gewichtmachen nicht solche Probleme hat, wie im Kampf gegen Hominick, sollte er Edgar schlagen. Im Gegensatz zu meiner Prognose bei GnP Radio, habe ich es mir aber nochmal überlegt und Aldo wird Edgar nicht vorzeitig schlagen. Jose Aldo nach Punkten

Florian: Wieder mal ein sehr schwer zu tippender Kampf, aber ich gehe hier mal mit Edgar. Er hat bisher alle seine Kämpfe im Leichtgewicht ausgetragen und hatte dort Erfolg, auch gegen körperlich klar überlegene, schlagstarke und erfahrene Gegner wie Gray Maynard oder Ben Henderson. Über seine Nehmerfähigkeiten braucht man wohl kein Wort zu verlieren, die Frage ist nur, ob Aldos Kicks nicht noch ein Level zerstörerischer sind als die von Henderson. Für mich ist das Zünglein an der Waage deshalb die einjährige Pause Aldos, weshalb ich darauf tippe, dass ein entschlossener Edgar sich in einem knappen Kampf mit fortschreitender Kampfdauer den Punktsieg sichert und hoffe, dass er sich nicht in den ersten Runden richtig eine einfängt. Frankie Edgar nach Punkten

Alexander: Edgar wird ein harter Test für Aldo. Ein zäher Kämpfer mit gutem Kinn, gutem Boxen und gutem Ringen. Edgar wird vielleicht sogar den ein oder anderen Takedown schaffen, aber für mehr wird es nicht reichen. Aldo ist einfach zu gut und kommt meist mit perfektem Gameplan in den Käfig. Ich denke, Aldo wird nicht zuviel Risiko gehen, den Kampf aber trotzdem dominieren. Jose Aldo nach Punkten

Jan: Es ist sehr schwierig, Kämpfe von Frankie Edgar zu tippen, denn er weiß einen immer wieder zu überraschen. Im Stand ist er dank seiner schnellen Boxtechniken offensiv sehr stark. Seine Defensive ist außer seiner leichtfüßgen Beinarbeit noch unausgereift, schließlich lässt er sich in jedem Kampf mehrere Male voll treffen. Ich glaube, in seinen letzten Kämpfen war er mindestens einmal pro Kampf entweder angeklingelt oder er wurde niedergeschlagen. Gegen Gray Maynard oder Benson Henderson hat er sich zurückgekämpft, aber gibt er dem Thaiboxmonster Jose Aldo die Gelegenheit für einen Volltreffer, ist der Kampf früh vorbei. Ich denke, dass Aldo Edgar in den ersten beiden Runden klar im Stand dominieren wird. Dann beginnt seine Kondition zu schwinden und Edgar fällt es leichter, Aldos Kicks zu fangen (kaum ein Leichtgewicht kann das so gut wie er) und ihn damit zu Boden zu bringen. Entweder wird Aldo gegen Ende des Kampfes nochmals neue Luft bekommen oder Edgar stiehlt die letzten Runden. So oder so erwarte ich ein knappes Urteil der Punktrichter. Jose Aldo nach Punkten

Rashad Evans (17–2–1 MMA, 12-2-1 UFC) vs. Antonio Rogerio Nogueira (20-5 MMA, 3-2 UFC)

Elias: Evans wird sein Ringen ausspielen und den Kampf damit kontrollieren. Außer auf dem Boden sehe ich keine Gefahr, die von Nogueira ausgeht. Rashad Evans nach Punkten

Dorian: So sehr ich Little Nog den Sieg auch gönne, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er etwas gegen Evans anrichten kann. Nogueira hatte bereits mit Phil Davis und Ryan Bader große Probleme. Gegen Evans dürfte es nicht anders aussehen. Rashad Evans nach Punkten

Martin: Ein relativ eindeutiger Kampf für mich. Nogueiras Zeit ist inzwischen vorbei und Evans gehört immer noch zu den besten Leuten im Halbschwergewicht und mit der Aussicht auf einen möglichen Titelkampf im Mittelgewicht, wird Evans sich den Kampf nicht nehmen lassen. Leider sehen wir aber auch hier kein vorzeitiges Ende. Rashad Evans nach Punkten

Florian: Genau wie eigentlich auch sonst jeder sehe ich hier Evans vorne. Mit seinen in fast allen Bereichen etwas bis viel besseren Fähigkeiten wird er Nogueira zermürben und sich den Punktsieg holen. Rashad Evans nach Punkten

Alexander: Endlich sieht man Evans wieder im Käfig und mit Nogueira bekommt er meiner Meinung nach nicht die schwerste Aufgabe zugeteilt. Ja, Lil Nog ist immer noch einer der technisch besten Boxer im Halbschwergewicht, aber Evans ist der deutlich bessere MMA-Kämpfer und wird Nogueira deshalb drei Runden lang zermürben. Rashad Evans nach Punkten

Jan: Boxen, Clinch, Takedown, Ground and Pound. Minotouro Nogueira sweept oder steht auf. Dann wieder Boxen, Clinch, Takedown, Ground and Pound. Fünfzehn Minuten lang. Ein guter Comeback-Kampf für Rashad Evans. Rashad Evans nach Punkten

Alistair Overeem (36–11 (1) MMA, 1-0 UFC) vs. Antonio Silva (17-4 MMA, 1-1 UFC)

Elias: Kein leichter Kampf für Overeem, denn Silva hat einen harten Schädel und besitzt überragendes BJJ. Overeem muss den Kampf auf den Beinen halten, ohne Frage. Gelingt ihm das, ist sogar ein vorzeitiger Sinn drin. Alistair Overeem via T.K.o. in Runde 1

Dorian: Auch wenn Silva in seiner Karriere bereits für die ein oder andere Überraschung sorgte, sehe ich Overeem hier als ganz klaren Sieger. Der Niederländer wird den Kampf ruhig beginnen, Silva im Stand austesten und ihn dann zu Boden schicken wird. Dieser Kampf sollte nicht länger als zwei Runden dauern. Alistair Overeem via K.o. in Runde 2

Martin: Für mich ist dieser Kampf noch eindeutiger als das Duell zwischen Evans und Nogueira. Silva sah in seinem letzten Kampf gegen Travis Browne im Stand schon nicht sonderlich berauschend aus und hat nur gewonnen, weil Browne sich verletzt hat. Overeem ist im Stand eine ganz andere Hausnummer und wird Silva auseinander nehmen. Die einzige Chance für Silva wäre, Overeem zu Boden zu bringen, und das sehe ich einfach nicht. Alistair Overeem via T.K.o in Runde 1

Florian: Ich kann mir hier eigentlich auch nur einen recht schnellen Sieg Overeems vorstellen, solange er "Bigfoot" nicht zu sehr auf die leichte Schulter nimmt. Er hat den Kampf zwar selbst als "Aufwärmkampf" bezeichnet, ich gehe aber mal davon aus, dass er erfahren genug ist, um professionell an die Sache heranzugehen und sich den Titelkampf zu sichern. Alistair Overeem via T.K.o. in Runde 1

Alexander: Der neue dünne Overeem lässt viel Raum für Spekulationen. Kann er auf Dauer gegen Silva körperlich mithalten, wenn er nicht den frühen K.o. schafft? Ich denke, Overeem muss früh punkten, sonst wird es eng. Wenn seine Schlagkraft nicht ausreicht, Silva ins Land der Träume zu schicken, dann wird Silva auf Dauer mit Takedowns durch kommen und dann bekommt Overeem mächtig Probleme. Ich glaube allerdings, dass Overeem schnell und stark genug für Silva ist und bleibe bei meine ursprünglichen Tipp. Alistair Overeem via K.o. in Runde 1

Jan: Alistair Overeem ist mit dem Kopf bereits bei Cain Velasquez, und das zu Recht, denn Antonio Silva ist ringerisch nicht gut genug, um Overeem zu Boden zu bringen und dort seine Vorteile auszuspielen. Klar, wenn Silva in der Oberlage ist und auf Overeem einhämmert, ist der Kampf schnell vorbei. Aber dazu wird es nicht kommen. Overeem zermürbt ihn mit Kniestößen und Kicks zum Körper, schlägt ihn nieder und beendet den Kampf dann mit Ground and Pound. Alistair Overeem via T.K.o. in Runde 1

Jon Fitch (24–4–1 (1) MMA, 14-2-1 UFC) vs. Demian Maia (17-4 MMA, 11-4 UFC)

Elias: Ringen gegen BJJ-Grappling? Wer macht das Rennen? Ich denke, dass Fitch den Takt angeben wird und den Kampf am Ende via Punktsieg für sich entscheidet. Jon Fitch nach Punkten

Dorian: Jon Fitch hat eine ausgezeichnete Submission-Abwehr, was ihm gegen Demian Maia den Kopf retten wird. Er wird sein typisches Programm größtenteils durchziehen können und sich mit Takedowns gefolgt von Ground and Pound den Punktsieg sichern. Jon Fitch nach Punkten

Martin: Für mich der am schwersten zu tippende Kampf des Abends. Fitch ist ausgezeichnet darin, seine Gegner am Boden körperlich zu überwältigen und ihren Willen zu brechen, allerdings ist Maia mehrfacher BJJ-Weltmeister, mit dem man vielleicht nicht unbedingt auf die Matte gehen sollte. Fitch hatte im Interview nach seinem Kampf gegen Silva gesagt, dass er vor seinem Kampf mit BJ Penn mit vielen hochklassigen BJJ-Kämpfern trainiert hat und ich denke, dass das den Unterschied machen wird. Er wird Maia zwar nicht zur Aufgabe zwingen, aber die wenigen Submission-Versuche, die er zulassen wird, wird er verteidigen können. Jon Fitch nach Punkten

Florian: Ich glaube auch, dass Fitch hier die Nase vorne haben sollte. Ausknocken wird Maia ihn höchstwahrscheinlich nicht und eine schnelle Submission wie gegen Story wird ihm hier wohl auch nicht ohne Weiteres gelingen. Außerdem müsste er Fitch dazu ersteinmal auf den Boden bekommen, und das alleine sollte schon äußerst schwierig werden. Darüber hinaus baut Fitch auch mit fortschreitender Kampfzeit kaum ab und wird daher alles in allem derjenige sein, der Maias beeindruckenden Lauf im Weltergewicht leider fürs Erste beenden wird. Jon Fitch nach Punkten

Alexander: Zwei Meister ihres Faches. Wenn Fitch clever ist, wird er Maia im Stand angreifen und erst dann einen Takedown versuchen, wenn es darum geht, die Runde zu gewinnen ohne Maia genügend Zeit für eine Submission zu lassen. Maia muss natürlich darauf hoffen, dass er zum einen selbst den Kampf auf die Matte befördern kann oder Fitch jegliche Bedenken über den Haufen wirft und früh den Standkampf verlassen möchte. Auf der Matte sehe ich leichte Vorteile für Maia, aber traue Fitch auch hier zu, dauerhaft die Kontrolle über den Kampf zu behalten. Bei aller Bewunderung für Demian Maias BJJ, ich glaube hier wird er das Nachsehen haben. Jon Fitch nach Punkten

Jan: Ja, Demian Maia ist ein mehrfacher BJJ-Weltmeister. Aber: Wann hat er das letzte Mal jemanden aus der Rücklage zur Aufgabe gezwungen? Seine Triangle-Siege gegen Chael Sonnen und Ed Herman erarbeitete er sich aus der Mount. Gegen Jon Fitch wird Maia nicht in die Mount kommen, sondern sich die meiste Zeit auf dem Rücken befinden und Ground and Pound einstecken. Es wird kein schöner Kampf werden, aber ein deutlicher Sieg für Fitch. Jon Fitch nach Punkten

Joseph Benavidez (16-3 MMA, 3-1 UFC) vs. Ian McCall (11-3-1 MMA, 0-1-1 UFC)

Elias: Benavidez und McCall könnten den Kampf des Abends liefern. Ich sehe hier keinen vorzeitigen Erfolg, sondern eine Materialschlacht über die volle Distanz, bei der der bessere Gameplan entscheiden wird. Joseph Benavidez nach Punkten

Dorian: Ich sehe Joseph Benavidez hier in allen Bereichen vorne und denke, dass er sich hier in einem sehr ansehnlichen Kampf den vorzeitigen Sieg sichern wird. Joseph Benavidez via T.k.o in Runde 2

Martin: Ein sehr interessantes Duell zwischen zwei Kämpfern, die zuletzt gegen Fliegengewichtschampion Demetrious Johnson den Kürzeren gezogen haben. Benavidez ist ein hervorragender Kämpfer und hat bisher nur gegen Johnson und Bantamgewichtschampion Dominick Cruz verloren und ich denke, dass sich das nicht ändern wird. Benavidez wird den Kampf bestimmen und mit ein wenig Glück vielleicht sogar einen vorzeitigen Sieg einfahren. Joseph Benavidez nach Punkten

Florian: Hier will ich mich eigentlich nicht so wirklich festlegen, weil ich beiden den Sieg zutraue. Rein kämpferisch gehe ich knapp mit Benavidez, meine Sympathie hat andererseits aber auf jeden Fall "Uncle Creepy". Ich lege mich mal auf Benavidez fest, obwohl ich auf eine Niederlage hoffe. Joseph Benavidez nach Punkten

Alexander: Ein netter Beginn für das Hauptprogramm der Veranstaltung. Beide scheuen den offenen Schlagabtausch nicht und haben gezeigt, dass sie mehrere Runden hohes Tempo gehen können. Ich halte Benavidez hier für den kompletteren und besseren Kämpfer und glaube, dass McCall in der zweiten Runde dem permanenten Druck nicht mehr standhalten kann. Joseph Benavidez via Aufgabe in Runde 2

Jan: Mir ist Ian McCall im Stand etwas zu wild, um einen abgeklärten Techniker wie Joseph Benavidez ernsthaft zu gefährden. Auch im Bodenkampf kann McCall sein Heil nicht suchen, denn bei jedem Takedown läuft er Gefahr, in Benavidez' Spezialtechnik zu landen, dem Guillotine Choke. Benavidez hat im Fliegengewicht bereits seine Schlagkraft bewiesen, aber McCall ist ein zu zäher Bursche, als dass dieser Kampf vorzeitig enden könnte. Joseph Benavidez nach Punkten