MMA Restliche Welt

GnP Kompakt Nr. 3

Michael Bisping (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound.de)

In unserer Rubrik „GnP Kompakt“ informieren wir euch kurz und knapp über Ereignisse der vergangenen sowie kommenden Tage von Organisationen aus aller Welt.

- Der Senat des US-Bundesstaats Connecticut verabschiedete ein Gesetz zur Legalisierung des MMA-Sports und dessen Regulierung durch staatliche Behörden. Damit ist New York der einzige Bundesstaat in den USA, in dem der MMA-Sport noch nicht legal ist.

- UFC-Mittelgewicht Michael Bisping musste sich kürzlich einer Augen-OP unterziehen, um eine Netzhautablösung zu behandeln. Als Zeitraum für seine Rückkehr peilt er den Oktober 2013 an. Sein Lieblingsgegner hierfür ist momentan Cung Le.

- Kaum hatte BJ Penn seine Pläne für eine Rückkehr ins Leichtgewicht angekündigt, meldeten sich zwei Kämpfer, die Interesse an einem Duell gegen den zweifachen UFC-Champion haben. Evan Dunham und der unbesiegte Russe Khabib Nurmagomedov möchten sich gegen Penn beweisen und haben ihn herausgefordert.

- Die UFC verpflichtete das 27 Jahre alte Fliegengewicht Ali Bagautinov (10-2). Der Russe ist Weltmeister im Combat Sambo und seit acht Kämpfen ungeschlagen. Wann und gegen wen er debütieren wird, ist noch nicht bekannt.

- Bellator MMA wird ab dem 19. Juni auch in Großbritannien zu sehen sein. Die amerikanische MMA-Organisation hat sich auf einen Vertrag mit VIVA geeignet, einem Fernsehsender, welcher zu Viacom gehört, der Muttergesellschaft von Bellator MMA.

- Die Termine für die künftigen Veranstaltungen der World Series of Fighting sind offiziell: WSOF 4 findet am 10. August in Ontario, Kalifornien statt und WSOF 5 am 14. September in Atlantic City, New Jersey.

- Der Brasilianer Rolles Gracie kann aufgrund einer Handgelenksverletzung nicht am 14. Juni bei WSOF 3 gegen Dave Huckaba kämpfen. Der Kampf zwischen Jacob Volkmann und Lyle Beerbohm rückt dafür ins Hauptprogramm nach.

- Der frühere UFC-Kämpfer Tyson Griffin debütiert bei WSOF 4 gegen einen noch nicht bekannten Gegner.