MMA Restliche Welt

Gibt DREAM im Juli ein Comeback?

Die Gerüchte verhärten sich, wonach es Ende Juli zum Comeback der japanischen Organisation DREAM kommen wird. Auf Anfrage erklärte man auch von Seiten des Veranstalters Real Entertainment, dass man sich gerade dabei befinde, einen Event auf die Beine zu stellen, eine offizielle Ankündigung steht jedoch noch aus.

Über einen Kampf zwischen Kazushi Sakuraba und Shinya Aoki wurde bereits vor einigen Tagen berichtet, dieser könnte den Hauptkampf der Veranstaltung bilden. Auch der Federgewichtschampion Hiroyuki Takaya wird voraussichtlich bei der Show in den Ring steigen. Weitere mögliche Teilnehmer sind Hideo Tokoro, Kazuyuki Miyata und Katsunori Kikuno.

In den letzten Monaten wurde es sehr still um den japanischen Veranstalter, was schon vermuten lies, dass man die Aktivitäten still und heimlich einstellen werde, wie der einstige Rivale World Victory Road mit der Sengoku-Veranstaltungsreihe. Die letzte DREAM-Veranstaltung fand zum Jahreswechsel statt.

Während Real Entertainment offenbar den nächsten DREAM-Event plant, erklärte der einstige Veranstaltungspartner, die Fighting and Eintertainment Group (FEG), am Wochenende den Bankrott und damit die Einstellung ihrer Aktivitäten. Es handelt sich dabei aber um keine neue Situation für Real Entertainment, die letzten DREAM-Events veranstaltete man ohnehin auf eigene Faust.

Neben der Veranstaltung im Sommer soll in diesem Jahr auch die alljährliche Neujahrsveranstaltung  präsentiert werden, genaue Details sind jedoch auch dazu noch nicht bekannt.