MMA Restliche Welt

Georges St. Pierre für lang erwartete Rückkehr bereit

Georges St. Pierre und Carlos Condit werden heute Nacht im Hauptkampf von UFC 154 die Titel vereinigen. (Foto: Florian Sädler/GroundandPound)

Über 18 Monate musste UFC-Weltergewichtschampion Georges St. Pierre wegen einer Knieverletzung pausieren. Vor wenigen Minuten trat er nach so einer langen Auszeit wieder auf die Waage. Problemlos wog er mit 77,1 Kilogramm ein und erreichte somit die Obergrenze des Weltergewichts. Der Interims-Champion Carlos Condit stieg mit 76,7 Kilogramm auf die Waage und ist somit ebenfalls für die Vereinigung beider Titel startklar.

„Ich habe das so vermisst“, so St. Pierre im Gespräch mit Joe Rogan. „Das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich werde euch eine tolle Show bieten. Verpasst es nicht.“

Johny Hendricks und Martin Kampmann stiegen beide mit 77,6 Kilogramm auf die Waage. Der Gewinner des Kampfes wird im nächsten Jahr auf den Sieger des Hauptkampfes treffen und somit seine Chance auf den Weltergewichtstitel bekommen.

Auch die restlichen 22 Kämpfer der Veranstaltung wogen allesamt nicht mehr als die Obergrenze ihrer jeweiligen Gewichtsklassen.

Anbei die gesamten Ergebnisse der Waage (in Kilogramm):

Hauptprogramm
Georges St-Pierre (77,1) vs. Carlos Condit (76,7)
Johny Hendricks (77,6) vs. Martin Kampmann (77,6)
Tom Lawlor (83,5) vs. Francis Carmont (83,9)
Constantinos Philippou (83,9) vs. Nick Ring (83,5)
Mark Hominick (65,8) vs. Pablo Garza (65,8)

Vorprogramm
Patrick Cote (83,9) vs. Alessio Sakara (84,4)
Cyrille Diabate (93,4) vs. Chad Griggs (93,0)
Mark Bocek (70,8) vs. Rafael dos Anjos (70,3)
John Makdessi (70,3) vs. Sam Stout (70,8)
Antonio Carvalho (65,8) vs. Rodrigo Damm (65,8)
John Maguire (77,6) vs. Matt Riddle (77,1)
Azamat Gashimov (61,2) vs. Ivan Menjivar (61,2)
Darren Elkins (65,8) vs. Steven Siler (65,8)