MMA Restliche Welt

Georges St. Pierre erleidet Augenverletzung

Ein Update zur Verletzung des UFC Weltergewichtschampions, dem es auf der Pre-Fight Pressekonferenz noch blendend ging (Foto by Mark Bergmann/GroundandPound).

Georges St. Pierre lieferte sich bei UFC 129 eine Fünf-Runden-Schlacht mit seinem Konkurrenten Jake Shields. Bereits in der zweiten Runde erlitt der Weltergewichtschampion eine Augenverletzung, als Shields ihn mit einem Schlag am linken Auge traf. Von diesem Zeitpunkt an war St. Pierre praktisch blind auf diesem Auge und sagte dies seinem Trainerstab mehrfach in den Rundenpausen.

Vor dem Kampf versprach der Kanadier einen vorzeitigen Sieg. Fans und Kritiker gleichermaßen kritisierten St. Pierre daraufhin nach dem Kampf für die gezeigte Leistung, da er "zu unspektakulär" und "risikolos" gekämpft haben soll. Auffällig war jedoch, dass der Champion ab der dritten Runde mehrfach mit rechten Schwingern ins Leere schlug, was scheinbar auf die schlechte Sicht zurückzuführen war.

Nach dem Kampf stand St. Pierre den Reportern auf der Pressekonferenz nicht zur Verfügung, sondern fuhr sofort ins Krankenhaus, und meldete sich von dort (via Twitter) mit den Worten: "Hi Leute, ich werde das Krankenhaus bald verlassen. Ich habe einige Tests gemacht und auf dem linken Auge sehe ich immer noch nichts. Aber ich bin da guter Dinge, dass alles wieder in Ordnung kommt."

Das Auge füllte sich derweil, nach Informationen von GSP-Coach Firas Zahabi, mit Blut. Jedoch wurde kein Schnitt oder Kratzer an der Netzhaut festgestellt, was die Lage deutlich entspannte.

"Die Ärzte waren besorgt, als sie mit der Taschenlampe ins Auge schauten", so Zahabi. "Normalerweise kann man hineinsehen, aber aufgrund der inneren Blutung war dies nicht möglich. Ein Ophthalmologe konnte dann feststellen, dass die Retina (Netzhaut) in Ordnung war und sagte, dass das Ganze mit viel Ruhe und medikamentöser Behandlung in ungefähr zehn Tagen durchgestanden sein müsste."

Somit scheint St. Pierres Auge in spätestens zwei Wochen wieder ausgeheilt zu sein, was seine Fans weltweit aufatmen lassen wird. Doch die nächsten Aufgaben warten schon, denn derzeit kursieren Gerüchte, dass GSP als nächstes gegen Strikeforce Weltergewichtschampion Nick Diaz antreten soll, oder sogar der lange erwartete Superfight gegen Anderson Silva bevorsteht.