MMA Restliche Welt

Früherer Glory-Champion Saulo Cavalari wechselt zum MMA

Saulo Cavalari (r.) will noch in diesem Jahr im MMA kämpfen. (Foto: Glory)

Im Kickboxen konnte er 60 von 65 Kämpfen für sich entscheiden und sich beim Marktführer Glory den Titel im Halbschwergewicht sichern. Jetzt hat Saulo Cavalari sein Training umgestellt, um auch im MMA-Sport durchstarten zu können.

„Ich möchte mein MMA-Debüt bis zum Ende des Jahres geben“, sagte Cavalari gegenüber MMAFighting.com. „Bis dahin habe ich aber noch meinen Vertrag mit Glory und werde dort mit dem Ziel kämpfen, wieder Champion zu werden.“

Der 27-jährige Brasilianer ist nach Curitiba, Brasilien gezogen, um dort im Gym von Gile Ribeiro zu trainieren. Die Idee, im MMA zu kämpfen, hatte Cavalari schon im Jahr 2013, familiäre Gründe haben ihn aber daran gehindert.

„Ich habe in Curitiba vor drei Jahren an einigen BJJ-Turnieren teilgenommen, habe einige gewonnen und einige verloren“, so Cavalri. „Ich habe dieses MMA-Projekt 2013 gestartet, aber dann ist meine Mutter gestorben. Ich hatte in Japan einen Kickboxkampf verloren und dachte über einen Wechsel zum MMA nach, aber ich habe mich zurückgezogen, um mich um meine Mutter kümmern zu können. Als ich zurückkam, wollte Glory mich unter Vertrag nehmen, also habe ich dort unterschrieben und wurde Champion. Ich habe den Gürtel leider wieder verloren, aber das hat mir den Drang und die Motivation gegeben, in einem neuen Sport anzutreten.“

Cavalari gewann 2015 mit einem Punktsieg über Zack Mwekassa den Halbschwergewichtstitel bei Glory, musste das Gold aber ein halbes Jahr später an Artem Vakhitov wieder abgeben. Beim Versuch, sich den Gürtel zurückzuholen, unterlag er Vakhitov im Februar durch T.K.o.

„Ich hatte schon immer den Traum, ein zweifacher Weltmeister zu sein“, so Cavalari weiter. „Ich habe diesen Kampf jetzt verloren und dachte, dass das vielleicht an der Zeit ist, ein Risiko in einem anderen Sport einzugehen und Weltmeister im Kickboxen und MMA zu werden. Das hat mich motiviert, MMA zu trainieren und in diesem Sport anzutreten.“

Im MMA möchte Cavalari ebenfalls im Halbschwergewicht bis 93 Kilogramm kämpfen. Wo er sein MMA-Debüt geben wird, ist noch unklar. Erste Gespräche mit Organisationen in Brasilien sollen aber bereits laufen.