MMA Restliche Welt

Fedor Emelianenko kämpft bei Silvestergala in Japan

Wird bei New Year´s Eve kämpfen: Fedor Emelianenko (Foto: M1Global)

In den letzten Wochen wurde viel darüber spekuliert wo das früher beste Schwergewicht der Welt, Fedor Emelianenko, sein Comeback geben wird. In der gestrigen Nacht wurde das Geheimnis gelüftet. Der „Last Emperor“ wird an die Stätte seiner größten Erfolge zurückkehren und den Hauptkampf der vom ehemaligen PRIDE-Präsidenten Nobuyuki Sakakibara durchgeführten Silvestergala bestreiten. Die Veranstaltung wird in Tokio stattfinden.

Die Bombe ist geplatzt. Der Name Fedor Emelianenko schwirrte durch die MMA-Szene und jeder fragte sich, wo und wann der Russe zurückkehren wird. Lange wurde dabei auch über ein Engagement bei der UFC spekuliert. Dies verwischte der UFC-Präsident Dana White diese Woche bei einer Pressekonferenz in Melbourne. „Da gibt es nichts zu erzählen. Wenn es so wäre, würde ich es euch erzählen. Die Fedor-Geschichte war über eine lange Zeit ein Mysterium. Natürlich haben wir mit ihm gesprochen, aber ich weiß nicht was sie jetzt machen, oder was ihre Pläne sind“, so der Boss der größten MMA-Organisation der Welt.

Bei der gestrigen Bellator-Veranstaltung wurde bekannt, dass Emelianenko zu seinem alten Chef zurückkehren wird. Bei „Dynamite“ trat Nobuyuki Sakakibara vor die Kamera und gab erste Details zu seiner Silvestergala bekannt. „Ich habe mich entschieden, zurückzukehren. An Silvester werden wir wieder einen großen Event in Japan veranstalten. Spike TV wird mit uns arbeiten. Wir wollen ein neues Kapitel im MMA-Sport schreiben“, so der ehemalige Pride FC-Präsident, der für diesen Event zusammen mit Bellator MMA arbeiten wird.

Auch Emelianenko äußerte sich: „Ich bin ein Kämpfer und ich bin bereit. Wir werden uns bei New Year's Eve auf Spike TV sehen.“ Ein Gegner für die MMA-Legende ist noch nicht bekannt und auch ein weiteres Engagement bei Bellator MMA oder in Japan ist unklar.