MMA Restliche Welt

Favoriten erfolgreich bei DEEP Cage Impact 2013

Obwohl bei DEEP Cage Impact 2013 einige Kämpfer am Start waren, die sich ihre Sporen bereits International und in großen Organisationen verdienten, bekamen zwei aufstrebende Kämpfer bei der Veranstaltung die Chance, sich im Hauptkampf zu duellieren. Katsunori Tsuda und Tatsunao Nagakura kämpften dabei um die Gelegenheit, den amtierenden Federgewichtschampion Kazunori Yokota zu fordern, welcher ebenfalls bei der Veranstaltung antrat.

Katsunori Tsuda lies im Hauptkampf keine Zweifel daran, dass er ein würdiger Herausforderer für Kazunori Yokota sein wird und schickte seinen Gegner Tatsunao Nagakura bereits nach etwas mehr als einer Minute mit einer krachenden Rechten auf die Bretter. Tsuda feierte damit seinen dritten frühzeitigen Sieg in Folge.

In seinem vierten Kampf im laufenden Jahr konnte sich PRIDE-Veteran Kazuhiro Nakamura einen weiteren Sieg sichern, als er Yuji Sakuragi in der dritten Runde mittels Arm-Triangle-Choke zur Aufgabe brachte. Ebenfalls frühzeitig durch Aufgabe war der frühere UFC-Kämpfer Yoshiyuki Yoshida erfolgreich, der Won Sik Park mit einem Rear-Naked-Choke in Runde 2 stoppte.

Auch der amtierende Federgewichtschampion gab sich bei der Veranstaltung in der japanischen Hauptstadt keine Blöße und beendete seinen Nicht-Titelkampf gegen Doo Li Song mit Schlägen in der zweiten Runde.

DEEP Cage Impact 2013
24. November 2013
Tokyo Dome City Hall in Tokio, Japan

Katsunori Tsuda  besiegte Tatsunao Nagakura via K.o. in Rd. 1
Kazuhiro Nakamura besiegte Yuji Sakuragi via Arm-Triangle-Choke in Rd. 3
Takafumi Otsuka besiegte Toshiaki Kitada nach Punkten (einstimmig)
Kazunori Yokota besiegte Doo Ri Song via T.K.o. in Rd. 2
Yoshiyuki Yoshida besiegte Won Sik Park via Rear-Naked-Choke in Rd. 2
Yusaku Nakamura besiegte Hiroshi Nakamura via K.o. in Rd. 3
Akihiro Gono gegen Yuki Okano endete Unentschieden
Shunsuke Inoue besiegte Neichel Kim nach Punkten (mehrheitlich)
Kleber Koike Erbst besiegte Hideki Kadowaki via Rear-Naked-Choke in Rd. 1
Seigo Mizuguchi besiegte Jong Wang Kim via T.K.o. in Rd. 1