MMA Restliche Welt

„Es hat etwas von Ortiz gegen Shamrock“

Ronda Rousey und Miesha Tate (Foto: Zuffa LLC)

Als die UFC die erbitterten Rivalinnen Ronda Rousey und Miesha Tate als Trainerinnen für „The Ultimate Fighter 18“ bekannt gab, rechnete fast jeder mit einem Feuerwerk. UFC-Präsident Dana White bestätigte nach den ersten Drehtagen diese Vermutungen. Es sei „wie beim Kampf zwischen Tito Ortiz und Ken Shamrock“.

„Sie hassen sich gegenseitig“, so Dana White am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. „Das kann man spüren. Deswegen wird die nächste Staffel etwas Besonderes. Es wird genau so, wie ihr es gesagt habt. Es wird schmutzig werden. Es ist wie damals in der dritten Staffel zwischen Tito und Ken. Ich weiß nicht, was FOX damit machen wird.“

Auf die Frage, ob es im Haus zu Romanzen käme, sagte White folgendes: „Ich weiß nicht, ob es zu Romanzen kam. Die Sache zwischen Männern und Frauen läuft gut. Sie sind Profis und sie alle wollen in die UFC. Deswegen trainieren sie hart, und das jeden Tag!“

Die 18. TUF-Staffel wird ab dem 4. September ausgestrahlt.