MMA Restliche Welt

Einspruch abgelehnt!

Jon Jones

Jon Jones (9-1) muss sich mit seiner ersten Niederlage abfinden. Sein Antrag auf eine Anhörung bei der NSAC wurde abgelehnt. Besonders bitter ist es für Jones, dass seine erste Niederlage durch eine Disqualifikation hervorgerufen wurde.

Der bis dahin ungeschlagene Jones traf bei der TUF 10-Finalveranstaltung auf seinen amerikanischen Landsmann Matt Hammill und wurde wegen illegalen Ellenbogenschlägen disqualifiziert.

Jones dominierte den Kampf über weite Strecken und setzte eine Reihe von Schlägen aus der Mount Position, darunter auch einige Ellenbogenschläge, die zu seiner Disqualifikation führten.

Keith Kizer, Direktor der NSAC, räumte jedoch ein dass Jones nicht vorsätzlich gehandelt habe und man deshalb von einer Suspension oder einer Geldstrafe absehen werde.