MMA Restliche Welt

Edgar vs. Maynard III abgesagt

Edgar vs. Maynard III abgeblasen (Foto via sportschatplace.com)

UFC 130 ohne Hauptkampf? So sah es jedenfalls für den Moment aus, als die Verletzungsnachricht der beiden UFC-Stars bestätigt wurde. Der Leichtgewichtschampion der UFC, Frankie "The Answer" Edgar (13-1-1), brach sich mehrere Rippen während einer Trainingseinheit. Der Titelherausforderer, Gray "The Bully" Maynard (10-0-1), leide derzeit an einer Knieverletzung und zog sich zudem einen Cut im Gesicht zu, heißt es.

"Edgar und Maynard fallen für sechs bis acht Wochen aus", sagte UFC Präsident Dana White in einer Pressemitteilung. "Möglicherweise verlegen wir das Duell der Beiden auf August oder September."

Dieser Titelkampf bei UFC 130 wäre das dritte Aufeinandertreffen der beiden Athleten geworden. Maynard gewann den ersten Kampf im Jahre 2008 nach Punkten. Im zweiten Wiedersehen, im Januar 2011, trennten sich beide Athleten im Unentschieden und erwarteten bei UFC 130 eine Entscheidung aus der dritten Partie.

Edgar verletzte sich scheinbar einige Tage vor Maynard, denn kurzweilig wurde Anthony Pettis ein Duell gegen Gray Maynard angeboten, bestätigte Pettis. "Ein Ersatzkampf wurde mir angeboten, den ich sofort angenommen hätte, doch dann verletzte sich auch Maynard", so Pettis. "Ich werde mich also weiterhin auf Clay Guida konzentrieren."

Ohne Hauptkampf wird UFC 130 natürlich nicht auskommen, denn White erklärte die Kampfpaarung zwischen Matt "The Hammer" Hamill und Quinton "Rampage" Jackson zum neuen Main Event des Abends. Desweiteren wird Frank Mir vs. Roy Nelson der Co-Main Event und die Auseinandersetzung zwischen Thiago Alves und Rick Story wurde aus den Vor- in die Hauptkämpfe bewegt. UFC 130 findet am 28. Mai in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas statt.