MMA Restliche Welt

Eddie Alvarez schickt Shinya Aoki auf die Bretter

Mit einem Sieg über Shinya Aoki konnte Eddie Alvarez seinen Marktwert gestern noch einmal deutlich erhöhen und stellt den Bellator-Geschäftsführer Bjorn Rebney damit vor eine schwere Entscheidung. Der Kampf gegen den DREAM-Champion markierte den letzten Kampf im Vertrag von Alvarez, den nun mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Angebot von der UFC erwartet. Dies zwingt Bellator zu einer schweren Entscheidung, ob man die finanziellen Mittel aufwenden will und kann, um den früheren Champion bei Stange zu halten.

Im Rahmen von Bellator 66 revanchierte sich Alvarez für eine frühere Niederlage gegen Aoki und schickte diesen in der ersten Runde auf die Bretter. Alvarez vermied den Bodenkampf gegen den Japaner und wartete auf seine Chance im Stand, die er nach etwa zwei Minuten fand. Mit einem Uppercut und darauf folgenden Schlägen setzte er Aoki zu, bis der Ringrichter den Kampf abbrach.

In den Halbfinalkämpfen im Mittelgewicht konnten sich Andreas Spang und Maiquel Falcao durchsetzen. Spang triumphierte in einem Schlagabtausch gegen Brian Rogers und schlug diesen in der zweiten Runde K.O. Falcao sicherte sich indessen eine einstimmige Punkteentscheidung gegen Vyacheslav Vasilevsky.

Im Leichtgewicht qualifizierten sich Rick Hawn und Brent Weedman für das Finale des Turniers. Hawn schickte Lloyd Woodard früh in der ersten Runde auf die Bretter, während Weedman in einer geteilten Punkteentscheidung vor Thiago Michel landete.

Bellator 66
20. April 2012
I-X Center in Cleveland, Ohio

Hauptkampf
Eddie Alvarez besiegte Shinya Aoki via TKO nach 2:14 in Rd. 1

Halbfinale im Mittelgewichtsturnier
Andreas Spang besiegte Brian Rogers via K.O. nach  3:34 in Rd. 2
Maiquel Falcao besiegte Vyacheslav Vasilevsky nach Punkten (einstimmig)

Halbfinale im Leichtgewicht
Rick Hawn besiegte Lloyd Woodard via K.O. nach 0:10 in Rd. 2
Brent Weedman besiegte Thiago Michel nach Punkten (geteilt)

Vorkämpfe
Jessica Eye besiegte Anita Rodriguez nach Punkten (einstimmig)
John Hawk besiegte Marcus Vanttinen nach Punkten (geteilt)
Attila Vegh besiegte Dan Spohn nach Punkten (geteilt)
Frank Carabello besiegte Donny Walker via K.O. nach 2:25 in Rd. 4
Julian Lane besiegte Joe Heiland via Guillotine Choke nach 2:49 in Rd. 1