MMA Restliche Welt

Drew Fickett gewinnt Shine Fights Grand Prix

Drew Fickett (Foto via ProMMANow)

Drew Fickett hat gestern das Leichtgewichtsturnier der umstrittenen amerikanischen Organisation Shine Fights gewonnen, indem er drei Gegner hintereinander in der ersten Runde zur Aufgabe brachte. Gegen Charles „Krazy Horse“ Bennett sprang Fickett aus dem Stand in einen Guillotine Choke. Im Halbfinale gegen den bislang unbesiegten Dennis Bermudez kam Fickett durch einen Ansatz zum Heel Hook in die Side Control und von dort aus in die Back Mount. Der Rear Naked Choke war für ihn anschließend nur noch Formsache.

Im Finale stand er Carlo Prater gegenüber. Prater verlor zuvor im Viertelfinale gegen Rich Crunkilton, durfte aber im Halbfinale gegen den Reservekämpfer Charlie Brown antreten, da Crunkilton und der andere Viertelfinalsieger Kyle Baker verletzungsbedingt ausfielen. Nachdem Prater Brown via Mehrheitsentschied schlug, musste er im Finale mit fünf Runden in den Knochen antreten. So war er leichte Beute für Fickett, der ihn nach zwei Minuten mit dem Rear Naked Choke besiegte.

Shine Fights 3: 2010 Lightweight Grand Prix
10. September 2010
First Council Casino in Newkirk, Oklahoma, USA

Finale
Drew Fickett bes. Carlo Prater via Rear Naked Choke nach 2:02 in Rd. 1

Halbfinale
Carlo Prater bes. Charlie Brown nach Punkten (mehrheitlich)
Drew Fickett bes. Dennis Bermudez via Rear Naked Choke nach 2:02 in Rd. 1

Viertelfinale
Rich Crunkilton bes. Carlo Prater nach Punkten (geteilt)
Kyle Baker bes. James Warfield nach Punkten (geteilt)
Dennis Bermudez bes. Shannon Gugerty nach Punkten (einstimmig)
Drew Fickett bes. Charles Bennett via Guillotine Choke nach 3:34 in Rd. 1

Reservekampf
Charlie Brown bes. Brian van Hoven nach Punkten (mehrheitlich)