MMA Restliche Welt

Die Schiedsrichter-Kamera wird eingeführt

Mario Yamasaki (im Bild) und seine Ringrichterkollegen werden bei UFC on Fox 4 mit der "Ref-Cam" ausgestattet. (Foto: cagepotato.com)

Die Schiedsrichter-Kamera, die mancher Zuschauer aus Veranstaltungen der PRIDE-Ära kennt, wird an diesem Wochenende in der UFC eingeführt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Kamera ihr Debüt bei UFC on FOX 4 geben, wenn Athleten wie Lyoto Machida, Ryan Bader, Brandon Vera oder Mauricio Rua im Octagon stehen.

Den Angaben des Medienriesen FOX zufolge, der die Technologie für die Übertragung bereitstellt, wird die Kamera am oberen Knopf des Schiedsrichter-Hemdes befestigt. Von einer Lithium Batterie mit Energie versorgt und mit einem Transmitter in einer dazugehörigen Weste ausgestattet, soll die Sicht des Ringrichters das gewisse Extra bei den Zuschauern erzeugen.

Die „Diamond Cam“, eine Miniaturkamera, ähnlich wie diejenige die bei der UFC benutzt werden soll, war bereits für FOX bei Baseball-Übertragungen erfolgreich im Einsatz. Auch im Kampfsport sah man diese unter anderem bei dem HBO Boxkampf zwischen Amir Khan und Danny Garcia (GnP berichtete).

Bei UFC on Fox 4 versprach UFC-Präsident Dana White demjenigen, der vier Athleten, der sich imposanter in den beiden Hauptduellen durchsetzen wird, einen Titelkampf gegen Jon „Bones“ Jones. Für Dramatik ist somit gesorgt.

Anbei die Begegnungen, die im Staples Center in Los Angeles von der „Ref-Cam“ begleitet werden.

UFC on Fox 4: Shogun vs. Vera
4. August 2012
Staples Center in Los Angeles, Kalifornien, USA

Hauptprogramm
Mauricio Rua vs. Brandon Vera
Lyoto Machida vs. Ryan Bader 
Joe Lauzon vs. Jamie Varner
Mike Swick vs. DaMarques Johnson

Vorprogramm
Cole Miller vs. Nam Pham
Phil Davis vs. Wagner Prado
Josh Grispi vs. Rani Yahya
Phil De Fries vs. Oli Thompson