MMA Restliche Welt

Die Jagd nach dem Titel

Den Titel im Focus: Bobby Lashley. ( Foto via mmabay.co.uk)

Wie wir bereits berichteten, wird Bobby Lashley (5-0) am 21. August, bei der Strikeforce-Veranstaltung "Houston", auf den „Totengräber“ Chad Griggs (8-1) treffen. Trotz dieser nicht gerade leichten Aufgabe scheint der ehemalige WWE-Star sich bereits Gedanken um einen potentiellen Titelkampf zu machen:

„Ich bin bereit! Nach dem Kampf werde ich weiter im Training bleiben. Ich denke, er (Griggs) ist ein guter Test für mich, um zu sehen, ob ich eventuell in der Zukunft gegen einen Kämpfer wie Fedor bestehen kann. Fedor hat schließlich 31 Siege auf seinem Konto zu verbuchen! Ich werde weiter trainieren, um in Form zu bleiben und zu lernen. Ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr um den Titel der Organisation kämpfen darf!“

Auch Scott Coker, Geschäftführer von Strikeforce, sieht in seinem Athleten großes Potential:

„Bevor wir ihn unter Vertrag nahmen, hatte er gerade einmal ein paar Kämpfe im MMA absolviert. Ich sagte immer wieder zu mir: Gott, dieser Kerl ist ein wahnsinnig guter Athlet... Wie gut wird Bobby wohl in 18 Monaten sein? Jetzt frage ich mich: Wie gut wird er in einem Jahr sein? Seine Möglichkeiten sind einfach grenzenlos! Wir verfügen derzeit über fünf der weltbesten Schwergewichte in unserer Organisation, haben einige Talente, die auf diesem Level kämpfen können und Bobby ist einer von ihnen.“