MMA Restliche Welt

Der Sonntags-Punch KW 35

In unserer Serie "Der Sonntags-Punch" habt ihr jeden Sonntag die Möglichkeit, euer Statement zu einem Thema oder Ereignis aus der Kampfsportwelt abzugeben. Egal, ob MMA, Kickboxen, Boxen oder Grappling - hier kommt ihr zu Wort.

Zu frühe Abbrüche
Also so langsam gehen mir nicht nur die Punkt- sondern auch die Ringrichter gegen den Strich. Erst Overeem gegen Browne und jetzt gestern Frank Mir im Kampf gegen Josh Barnett. Die hätten beide weitermachen können. Mir hat einen einzigen Kniestoß abbekommen und hätte sich am Boden locker weiter verteidigen können. Man hat gesehen, dass er nicht bewusstlos war. Lasst die Kämpfer auch kämpfen!

Harald aus Genthin

--

Wie geht es weiter mit Pascal Krauss?
Schade, dass es gestern nicht für Pascal Krauss geklappt hat. Ich fand, er sah recht gut aus und hatte gerade seine Distanz gefunden, als der vorentscheidende Treffer von Lim kam. Wenn er den Takedown schafft, sieht es dann schon ganz anders aus, aber im Nachhinein ist man ja immer schlauer. Ich hoffe, die UFC macht jetzt nichts Dummes und gibt Krauss noch eine Chance, vielleicht gegen einen von The Ultimate Fighter. Hut ab vor der Leistung von Lim und Kopf hoch Pascal, Du kommst wieder.

Martin aus Esslingen

---

Aldo vs. Pettis ist der neue Superfight
Jetzt wo Anderson Silva vor kurzem verloren hat, sind die Superfights gegen Jon Jones und Georges St. Pierre erst mal vom Tisch. Nach der sensationellen Leistung, die Anthony Pettis bei UFC 164 erbracht hat, sollte die UFC alles daran setzen, einen Superfight zwischen ihm und Jose Aldo zu veranstalten. Aldo ist ein schweres Federgewicht, Pettis ein leichtes Leichtgewicht. Die könnten bis 66 Kilo kämpfen oder bis 70 Kilo, das ist beides machbar. Ich denke, das ist ein Fight, den wirklich jeder sehen will!

Pawel aus Kassel

---

Rafael dos Anjos gegen Anthony Pettis
Für mich gehört Rafael dos Anjos zu den unterschätzesten Kämpfern im Lightweight. Seit 2009 hat er neun Kämpfe gewonnen und bloß zwei verloren, wobei er einmal nur wegen einer Verletzung verloren hat und dann gegen Gleison Tibau per Split Decision betrogen wurde. Eigentlich müsste er seit 2009 einen Rekord von 11-0 haben. Seit der „Niederlage“ gegen Tibau ist er 5-0! Meiner Meinung nach sollte er nach den Siegen gegen Cerrone, Dunham, Bocek, Njokuani und Shalorus der neue Contender für den Gürtel von Anthony Pettis sein. Ich finde seine Leistungen besser als die von TJ Grant. Gebt Rafael den Titlefight gegen Pettis und wenn nicht, dann lasst ihn Grant besiegen und gebt ihm danach den Titlefight!

Hakan aus Brühl

---

Was geht mit den Punktrichtern?
Bin ich der Einzige, dem die Punktrichter in letzter Zeit so auf die Nerven gehen? Bei „UFC on Fox 8“ hat es angefangen. Da gab es zwei Split Decisions, wo Fighter 1 eine 30-27 hatte und Fighter 2 eine 30-27. Haben die Punktrichter da zwei verschiedene Kämpfe gesehen? Wie können solche Wertungen möglich sein? Derselbe Quark dann bei der „UFC Fight Night 27“, da glücklicherweise nur bei einem Kampf. So etwas darf auf dem Level, auf dem sich die UFC bewegt, einfach nicht vorkommen! Ich weiß, dass die UFC die Punktrichter nicht selber auswählt, aber so langsam müssen die dafür sorgen, dass die Sportkommissionen ihre Leute besser ausbilden!

Maik aus Löchgau
---

Wir wollen auch nächste Woche wieder eure Meinung zu Ereignissen aus den Bereichen MMA, Kickboxen, Boxen oder Grappling hören. Schickt dafür euren Beitrag (maximal 200 Wörter) mit eurem Namen oder Spitznamen sowie eurem Wohnort mit dem Betreff "Sonntags-Punch" an dorian@groundandpound.de. Der Einsendeschluss ist jeweils sonntags um 19:00 Uhr. Die besten Beiträge werden dann gegen 20:00 Uhr auf Groundandpound.de veröffentlicht.