MMA Restliche Welt

„Der Kampf findet wie vereinbart am 23. Juni statt!“

Ed Soares meldet sich zu Wort. (Foto: Tobias Bunnenberg/GroundandPound)

Am vergangenem Wochenende verkündete UFC-Präsident Dana White auf der Abschlusspressekonferenz von UFC on Fuel TV 2 in Stockholm, Schweden, dass der kürzlich angesetzte Termin für UFC: Silva vs. Sonnen II nicht wie geplant am 23. Juni eingehalten werden könne.

Dies scheint jedoch Ed Soares etwas anders zu sehen. In einem Gespräch mit den Kollegen von Tatame.com äußerte sich der Manager Anderson Silvas wie folgt:

„Der Vertrag ist bereits seit zwei Wochen unterschrieben und wird auch eingehalten. Der Kampf wird am 23. Juni ausgetragen und in Rio de Janeiro stattfinden!“

Auch gegenüber den Gerüchten, dass der Kampf eventuell sogar in Las Vegas ausgetragen werden soll, zeigte sich Soares gegenüber selbstsicher und verneinte dies:

„Wir wären längst über ein solches Vorhaben von seiten der UFC kontaktiert worden, wenn dies so wäre!

Ursprünglich sollte der Rückkampf der beiden Erzfeinde im Hauptkampf von UFC 147 im 80.000 Zuschauer fassenden Joao Havelange Stadion in Rio de Janeiro stattfinden. Der veranschlagte Termin kann laut White aber nicht gehalten werden. Grund dafür ist eine Versammlung der Vereinten Nationen mit dem Namen „Rio +20“, die vom 20. bis zum 22. Juni in der brasilianischen Metropole abgehalten wird.