MMA Restliche Welt

Dennis Siver kämpft bei UFC 132

Dennis Siver (l.) setzt George Sotiropoulos zu. (Foto via Zuffa LLC)

UFC 132 entwickelt sich zu einer riesigen Veranstaltung. Heute bestätigte UFC-Präsident Dana White vier aufregende Kämpfe für die Show am Vorabend des amerikanischen Unabhängigkeitstages. Am 2. Juli wird in Las Vegas, Nevada das Feuerwerk schon zwei Tage vor dem großen Feiertag abgebrannt.

Aus deutscher Sicht besonders erfreulich ist die Teilnahme des 32 Jahre alten Mannheimers Dennis Siver (18-7). Siver hat momentan einen hervorragenden Lauf. Nachdem er das vergangene Jahr mit zwei überzeugenden Siegen abschloss, sorgte Deutschlands Kämpfer des Jahres 2010 für eine faustdicke Überraschung: In Sydney entzauberte er den australischen Volkshelden George Sotiropoulos, der zuvor siebenmal in Folge im Octagon gewonnen hatte.

Bei UFC 132 trifft Siver auf den vielseitigen Matt Wiman (13-5), einen Teilnehmer von The Ultimate Fighter 5. Wiman gewann seine letzten drei Kämpfe, gegen Shane Nelson, Mac Danzig und Cole Miller. Zuvor brachten ihm seine Leistungen dreimal hintereinander den Bonus für den „Kampf des Abends“ ein.

Darüber hinaus können sich die Fans am 2. Juli auf zwei weitere hochkarätige Duelle im Leichtgewicht freuen. Von George Sotiropoulos (14-3) und Evan Dunham (11-2) wurde eigentlich erwartet, dass sie in diesem Jahr um den Leichtgewichtstitel kämpfen werden. Dann verloren sie jedoch gegen Dennis Siver bzw. Melvin Guillard. Nun geht es für sie darum, sich wieder in die Spitze ihrer Gewichtsklasse zurück zu kämpfen.

Eben jener Melvin Guillard (27-8-2) hat sechs seiner letzten Kämpfe gewonnen. Seit er beim Team Jackson trainiert, gelingt es ihm endlich, sein volles Potential zu entfalten. Am 2. Juli trifft er auf den erfolgreichen Collegeringer Shane Roller (10-3), der vor zwei Wochen mit einem KO-Sieg in der UFC debütierte und dafür gleich den Bonus für den „Knockout des Abends“ einheimste.

Zu guter Letzt ist der Rückkampf zwischen dem zweifachen UFC Champion BJ Penn (16-7-2) und dem ehemaligen Weltergewichtstitelherausforderer Jon Fitch (23-3-1) für UFC 132 bestätigt worden. Die beiden trafen bereits am 27. Februar bei UFC 127 aufeinander. Der Sieger hätte einen Kampf um den Weltergewichtstitel bekommen, doch ihr Duell endete in einem Unentschieden. Am 2. Juli heißt es also: alles oder nichts!