MMA Restliche Welt

Dennis Siver ins Federgewicht

Eine neue Chance für Siver? (Foto: Bild.de)

Dennis Siver (19-8) konnte in den letzten Kämpfen im Leichtgewicht mit spektakulären Leistungen  auf sich aufmerksam machen. Da die Gewichtklasse jedoch mit einer überdimensional großen Masse an hochwertigen Talenten gefüllt ist, konnte der Deutsche, trotz vier Siegen in Folge keinen Titelkampf bekommen. Eine Niederlage bei UFC 137 gegen Donald Cerrone folgte daraufhin, was die Titelträume erstmalig auf Eis legte.

Nun bestätigt Ariel Helwani, unser Kollege von MMAFighting, dass Siver in diesem Jahr ins Federgewicht wechseln wird. Eine weise Entscheidung, wenn man bedenkt, dass das Federgewicht derzeit nicht so breit gefächert ist, wie das Leichtgewicht, was man u.a. anhand der letzten Titelherausforderer für Champion Jose Aldo erkennen kann.

Da sich die nächste „The Ultimate Fighter“-Edition zudem um weitere Talente u.a. für das Leichtgewicht kümmern wird, wäre es ratsam, der Flutwelle an neuen Gegnern auszuweichen und sein Glück in einer neuen Gewichtsklasse zu versuchen.

Dies hat Siver nun scheinabr vor, ähnlich wie es ihm seine Kollegen Ross Pearson, Tyson Griffin, oder auch Kenny Florian bereits erfolgreich vorgemacht haben.

Wir werden versuchen, Euch in den nächsten Tagen eine Stellungnahme des Mannheimers diesbezüglich zu liefern.