MMA Restliche Welt

Demian Maia trifft auf Josh Koscheck

Demian Maia (l.) trifft auf Josh Koscheck. (Fotos: Zuffa LLC)

Mit 35 Jahren ist für viele Kämpfer schon das Ende der Karriere erreicht. Für Demian Maia scheint das nicht zu gelten. Der Brasilianer kämpft sich weiter in Richtung Titelkampf im Weltergewicht. Sein nächster Gegner ist am 3. August bei UFC 163 der ehemalige Weltergewichts-Herausforderer Josh Koscheck.

Für Josh Koscheck scheint die Zeit gekommen, die Handschuhe an den Nagel zu hängen. Hatte der starke Ringer vor seinem Titelkampf gegen Georges St. Pierre noch 13 seiner 17 Kämpfe für sich entscheiden können, ist es seitdem nur eine magere Bilanz von zwei Siegen aus vier Kämpfen. Zwar konnte Koscheck Matt Hughes mit einem K.o. in den Ruhestand schicken und Mike Pierce nach Punkten besiegen, unterlag anschließend jedoch dem aktuellen Herausforderer Johny Hendricks nach Punkten, bevor er von Robbie Lawler bei UFC 157 vorzeitig gestoppt wurde.

Nun bekommt Koscheck mit Demian Maia ein weiteres Weltergewicht mit Titelambitionen vor die Fäuste. Genau wie Koscheck kam auch Maia ungeschlagen in die UFC und verlor 2010 einen Titelkampf. Nachdem der Ausnahme-Grappler durch Niederlagen gegen Mark Munoz und Chris Weidman in eine Sackgasse im Mittelgewicht geraten war, beschloss Maia einen Wechsel in die Klasse bis 77 Kilogramm.

Nach drei Kämpfen kann man nur zu diesem Entschluss gratulieren. Einem Sieg über Dong Hyun Kim im Debüt in der neuen Gewichtsklasse folgte ein Erstrundenerfolg über Rick Story, bevor Maia im Februar gegen Jon Fitch sein Meisterstück ablieferte und den Ringer drei Runden lang neutralisieren konnte.

Im Hauptkampf von UFC 163 verteidigt Federgewichts-Champion Jose Aldo seinen Titel gegen Anthony Pettis.

Die bisher bestätigten Kämpfe im Überblick:

UFC 163
03. August 2013
HSBC Arena, Rio de Janeiro, Brasilien

UFC-Federgewichts-Titelkampf
Jose Aldo (c) vs. Anthony Pettis

Demian Maia vs. Josh Koscheck