MMA Restliche Welt

Gina Carano wieder auf der Leinwand

Das Poster zu "In The Blood".

Nachdem Gina Carano im letzten Jahr die Crew von „Fast & Furious 6“ verstärkte, wird die frühere MMA-Kämpferin demnächst wieder auf der Kinoleinwand zu sehen sein. Sie wird die Hauptrolle im Actionthriller „In the Blood“ übernehmen. Der Film erscheint am 4. April. Zudem war sie vor kurzem in der Serie „Almost Human“ im US-Fernsehen zu sehen.

„In the Blood“ ist das inzwischen vierte Filmwerk der 31 Jahre alten Amerikanerin. Dieses handelt davon, dass Caranos Ehemann in ihren gemeinsamen Flitterwochen auf einer tropischen Insel spurlos verschwindet. Ava, so Caranos Name im Film, macht sich daraufhin auf die Suche, um die Verbrecher aufzuspüren und ihren Mann aus der Gefangenschaft zu befreien. Mit dabei sind unter anderem Actionstar Danny Trejo, Comedian Luis Guzmán und Avatar-Bösewicht Stephen Lang.

Carano war zudem in der vergangenen Woche im amerikanischen Fernsehen an der Seite von Karl Urban und Michael Ealy in der TV-Serie „Almost Human“ zu sehen. In der futuristischen Sci-Fi-Serie spielte sie einen Cyborg namens Danica, der den Serienstars ordentlich einheizte. Die Serie spielt im Jahr 2048, und handelt davon, dass jeder Polizist des Los Angeles Police Department einen menschenähnlichen Androiden als Partner zur Seite gestellt bekommt, um sich gemeinsam stets neuen Aufgaben zu stellen und Straftätern das Handwerk zu legen.

Gina Carano ist Kampfsport-Fans als Pionierin des Frauen-MMA in Erinnerung geblieben. Die US-Amerikanerin, die auf eine erfolgreiche Karriere im Thaiboxen zurückblickt, konnte sieben aufeinanderfolgende MMA-Duelle für sich entscheiden. Ihren letzten MMA-Kampf absolvierte die 31-Jährige gegen Cristiane „Cyborg“ Justino im August 2009. Der Strikeforce-Titelkampf war ihre erste und einzige Niederlage im MMA und gleichzeitig ihr letzter Auftritt als aktive Kämpferin.