MMA Restliche Welt

Dana White: Jon Jones-Update

Armverletzung des UFC-Champions nicht so schlimm wie erwartet. (Foto: Elias Stefanescu/Press)

Nachdem UFC-Halbschwergewichtschampion Jon Jones seinen rechten Arm am vergangenen Samstag in einem Titelkampf gegen Vitor Befort in einem Armbar des Brasilianers verletzt hatte, diagnostizierten seine Ärzte eine Nervenverletzung am Bizeps. UFC-Präsident Dana White gab nun Entwarnung.

Bei der Eröffnungspressekonferenz zu UFC on Fuel TV 5 in Nottingham, gab UFC-Präsident Dana White nun bekannt, dass die Armverletzung seines Champions nicht so schlimm ist, wie zunächst angenommen.

„Sein Arm ist ok“, so White gegenüber den anwesenden Journalisten.

Im Anschluss an die Pressekonferenz ging White tiefer ins Detail: „Es sieht nicht so aus, als ob er bereits im Dezember wieder kämpfen könnte, aber wir werden sehen. Ich kenne noch nicht alle Details, aber es ist nichts Schlimmes. Sonst würde ich das schon wissen.“

Jones war im Hauptkampf von UFC 152 nur knapp einer Submission Belforts entkommen, konnte den brasilianischen UFC-Veteran später aber in der vierten Runde selbst mit einem Americano zur Aufgabe zwingen.