MMA Restliche Welt

Cro Cop ist zurück

Die kroatische Legende steigt ein letztes Mal ins Octagon. Foto by Patrick Drees/GroundandPound.

Neben Fedor Emelianenko galt Mirko "Cro Cop" Filipovic als gefährlichster Kämpfer der Pride FC-Ära und dominierte die Schwergewichtsszene wie kein Zweiter. Diese Zeiten liegen jedoch einige Jahre zurück, denn nachdem Filipovic (27-9-2) im letzten UFC-Auftritt gegen Brendan Schaub brutal KO geschlagen wurde, sprach er davon, seine Handschuhe an den Nagel hängen zu wollen. Nun scheint es jedoch, als ob diese Rede verfrüht war, denn der Kroate will erneut in den Käfig steigen.

UFC-Präsident Dana White bestätigte, dass für Cro Cop ein letzter Kampf in dessen UFC-Vertrag offen stehe und da der ehemalige Pride-Champion darum bat, diesen auch anzutreten, wird er scheinbar gewährt. "Wir zwei hatten einen Deal und den werde ich einhalten", so White. Es steht jedoch weder fest wann dieser letzte Kampf stattfinden soll, noch gegen wen Cro Cop antritt.

Die letzten Jahre verliefen nicht besonders erfolgreich für den MMA-Veteranen aus Vinkovci, dessen letzte 10 Kämpfe aus fünf Siegen und fünf Niederlagen (und einem Kampfabbruch gegen Alistair Overeem) bestehen. In den letzten zwei Begegnungen wurde Cro Cop beide Male KO geschlagen. Nach der Schaub-Niederlage im März 2011 sagte Dana White auf der Abschlusspressekonferenz von UFC 128, dass dies Cro Cops letzter UFC-Auftritt gewesen wäre, doch im Gegensatz zu der Chuck Liddells Zwangsrente, gibt es für Cro Cop einen weiteren Kampf, auch wenn der White nicht schmeckt.

"Ob ich glaube, dass er seine Karriere hätte beenden sollen? Auf jeden Fall", so White. "Aber ich denke das ist nicht so eine Situation wie bei Liddell. Filipovic ist ein erwachsener Mann und darf seine eigenen Entscheidungen treffen und wenn er noch einen Kampf will, soll er ihn bekommen. Laut Vertrag steht sowieso noch einer offen."

Somit ist es bestätigt. Die Fans des Kroaten dürfen sich auf seinen letzten Kampf vorbereiten und ihre Kroatien-Flaggen hissen. Die Pride-Legende steigt ein allerletztes Mal in das weltberühmte Octagon und will seine mehr als zehnjährige MMA-Karriere mit erhobenem Haupt beenden. Wenn es ihm gelingt, den alten und gefürchteten Cro Cop wieder zurück ans Tageslicht zu bringen, können die Zuschauer einige Highlights erwarten.