MMA Restliche Welt

Conor McGregor will Diego Sanchez

Conor McGregor fordert einen Kampf gegen Diego Sanchez in Irland. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Auf Twitter fand letzte Woche ein Kleinkrieg zwischen Diego Sanchez und Conor McGregor statt. Sanchez forderte den Iren zu einem Duell im Octagon heraus, Vorzugsweise in seiner Heimatstadt Dallas. Doch darauf ließ sich McGregor nicht ein. Er will, wenn denn einen Kampf zustande kommt, diesen zu seinen Bedingungen stattfinden lassen, da Sanchez in den Ranglisten vor ihm platziert ist. Eine Forderung ist es, den Kampf in Irland stattfinden zu lassen.

McGregor fällt jedoch noch mindestens bis Anfang des zweiten Quartals 2014 aus. So machte UFC-Präsident Dana White den beiden auf einer Pressekonferenz keine Hoffnung, dass sie in naher Zukunft aufeinander treffen werden. Allerdings könne man sich nie sicher sein, fügte White noch an. Man kann davon ausgehen, dass sich Sanchez zuerst noch mit einem anderen Gegner begnügen muss.

McGregor gewann seine letzten zehn Kämpfe und ist ehemaliger Cage Warriors-Titelträger. Mit einem Sieg in seinem nächsten Kampf könnte er den Durchbruch in die Top 10 der UFC-Rangliste im Federgewicht schaffen.

Für Sanchez, der schon sechs Mal mit der Auszeichnung „Kampf des Abends“ belohnt wurde, ist der nächste Kampf wichtig. Er will sich wieder hoch zu einem Titelkampf arbeiten und nicht zu der Sorte von Kämpfern gehören, die zwar technisch stark sind, aber im entscheidenden Moment immer wieder gepatzt haben.