MMA Restliche Welt

Chuck Liddell vor dem Aus?

Ein nachdenklicher Chuck Liddell. (Foto via Caged Insider)

Gerüchten zufolge einigten sich Chuck Liddell und Dana White: Sollte Lidell den Kampf gegen Rich Franklin verlieren, wird er in den Ruhestand treten.
Chuck Liddell gehört zu den Legenden des MMA-Sports und durchleidet eine schwere Zeit. Der "Iceman" verlor seine letzten beiden Kämpfe, gegen Rashad Evans und Mauricio Rua, durch KO, bzw. TKO. Dana White sagte daraufhin, dass Liddell am Ende sei. "He is done", waren die Worte des UFC Präsidenten. Doch Liddell war noch lange nicht am Ende und trainierte fleißig weiter.

Er einigte sich mit White darauf die 11 Staffel der TUF Show zu coachen und am Ende dieser gegen seinen gegnerischen Coach, Tito Ortiz, zu kämpfen. Da Ortiz aufgrund einer Nackenwirbelverletzung ausfällt sprang Rich Franklin für diesen ein.
Nun heißt es für Liddell gegen Rich Franklin anzutreten.

Der Druck ist enorm, denn Dana White hat Chucks Garantie: "Wir haben uns hingesetzt und geredet. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wenn er durch KO verliert, er seine Karriere beendet", so White.
"Der Unterschied ist folgender, ich wollte nach dem Rua Kampf, dass Liddell aufhört, da er ein schlechtes Leben führte, jede Nacht Parties, er war in einer schlechten Verfassung. Als ich ihn damit konfrontierte versprach Chuck mir seinen Lebensstil zu ändern und er hat sein Versprechen gehalten. Er ist in top Verfassung, seitdem TUF anfing und ich bin sehr gespannt wie er auftreten wird. Doch Rich Franklin ist kein Witz, er gehört zu den Besten der Welt."

Franklin lieferte sich harte Duelle mit Kämpfern wie Wanderlei Silva und Dan Henderson, die zur Weltelite gehören. Nun wird er versuchen Liddell zu besiegen. Wird der Iceman sein Schicksal drehen und sich bis zum Titelkampf durchkämpfen, oder wird es womöglich sein letzter Kampf? Samstag Abend gibt es die mit Spannung erwartete Auflösung.