MMA Restliche Welt

Christian M’Pumbu und Richard Hale im Finale

Christian M'Pumbu (Foto via Bellator FC)

Ihre Kampfbilanz ist identisch: 17-3-1, mit sechs Siegen durch TKO, acht durch Aufgabe und drei nach Punkten. Ins Finale des Halbschwergewichtsturniers von Bellator FC sind Christian M’Pumbu und Richard Hale jedoch auf ganz unterschiedliche Weise gelangt.

M’Pumbu schlug den bis dato unbesiegten Hale bei Bellator 42 mit einer rechten Geraden, gefolgt von einem rechten Aufwärtshaken, nieder und beendete den Kampf schon nach knapp zwei Minuten durch TKO. Für Hale hingegen reichte es nur zu einem geteilten Punktentscheid (29:28, 28:29, 29:28) gegen DJ Linderman.

Der junge Engländer Ronnie Mann zeigte bei seinem Bellator-Debüt, warum er zu den besten Federgewichten Europas gehört. Er führte Josh Arocho drei Runden lang mit seinem Ground and Pound und seinen BJJ-Fähigkeiten auf dem Boden vor, sodass ein Punktrichter sogar mit 30:25 für ihn wertete.

Bellator 42
23. April 2011
Lucky Star Casino in Concho, Oklahoma, USA


Halbschwergewichtsturnier – Halbfinale

Richard Hale bes. DJ Linderman nach Punkten (geteilt)

Ronnie Mann bes. Josh Arocho nach Punkten (einstimmig)

Halbschwergewichtsturnier – Halbfinale
Christian M’Pumbu bes. Tim Carpenter via TKO nach 2:08 in Rd. 1

Luis Alberto Nogueira bes. Jerod Spooon nach Punkten (einstimmig)

Vorkämpfe
Brandon Shelton bes. Owen Evinger via Rear Naked Choke nach 2:35 in Rd. 1
Jared Hess bes. Chris Bell via Triangle Choke nach 1:40 in Rd. 1
Shane Howell bes. Mark Oshiro via Brabo Choke nach 4:15 in Rd. 1
Mark Holata bes. Tracy Willis via TKO nach 0:49 in Rd. 1