MMA Restliche Welt

Chris Leben festgenommen

Wird Chris Leben im Januar kämpfen dürfen? (Foto via Cagepotato)

Chris Leben, einer der Stars der ersten "The Ultimate Fighter"-Staffel, wurde am Dienstag Abend festgenommen, als er unter dem Einfluß von Rauschmitteln einen Unfall verursachte, bei dem sich aber glücklicherweise niemand verletzte. Diese berichtete nun das Nachrichtenportal "Hawaii News Now". Dort hieß es, dass Leben in Honolulu die Kontrolle über seinen Pick-Up Truck verlor und in eine Wand raste.

Leben hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach Alkohol- und Drogenprobleme, konnte diese jedoch nach eigener Aussage hinter sich lassen. Er gewann in der UFC seine letzten drei Kämpfe und war auf bestem Weg zu einem baldigen Titelkampf.

Sein nächster Einsatz war für UFC 125 im Januar 2011 geplant, wo er auf Brian Stann treffen sollte.

Im Report hieß es weiter, dass Leben gegen eine Kaution von 1.000 US-Dollar wieder freikam, doch wird ihm vorgeworfen, ohne gültigen Führerschein und KFZ-Versicherung gefahren zu sein.
Der Gerichtstermin ist für den 22. November 2010 angesetzt.

Noch gibt es keine offiziellen Aussage dazu, ob diese Festnahme den Kampf im Januar beeinflussen wird.