MMA Restliche Welt

Chris Leben ersetzt Wanderlei Silva

Chris Leben (Foto via Zuffa LLC)

Schock für alle Axtmörder-Fans: Wanderlei Silva wird am 3. Juli nicht bei UFC 116 gegen Yoshihiro Akiyama kämpfen können. Das brasilianische Mittelgewicht zog sich im Training eine Rippenverletzung zu. Dieser Ausfall ist umso bitterer für Silva, da er erst in diesem Februar in seiner neuen Gewichtsklasse debütierte und dabei gleich den Engländer Michael Bisping einstimmig nach Punkten besiegte. Mit einem Sieg über Akiyama wollte sich Silva weiter in Richtung Titelkampf vorarbeiten.

Akiyama blieb indes nicht lange ohne Gegner. Chris Leben, der erst am Samstag beim Finale von The Ultimate Fighter 11 für die erste Niederlage von Aaron Simpson sorgte, erklärte sich bereit, kurzfristig für Silva einzuspringen. Der schlagkräftige „TUF 1“-Veteran ging ohne Verletzungen aus dem Kampf hervor und ist demnach am 3. Juli wieder voll einsatzfähig.

Die UFC hat diese Änderung noch nicht offiziell bestätigt, es wird jedoch davon ausgegangen, dass die neuen Verträge in Kürze unterzeichnet werden.