MMA Restliche Welt

Chandler schockt Alvarez, gewinnt Titel

Neuer Champion: Michael Chandler. (Foto: Bellator)

Der Kampf zwischen Dan Henderson und Mauricio „Shogun“ Rua war nicht die einzige denkwürdige MMA-Schlacht dieses Wochenendes. Im Hauptprogramm von Bellator 58 konnte Leichtgewichtsturniersieger Michael Chandler seine große Chance nutzen und Champion Eddie Alvarez das Gold in einem wahren Krimi abnehmen.

Sofort nachem Referee Troy Waugh das Signal zum Kampfbeginn gegeben hatte, begann Chandler nach vorn zu marschieren. Mit langen Händen verfolgte er Alvarez durch den Käfig, stellte ihn schließlich und klingelte ihn mit einer knackigen Schlagserie an.

Alvarez wackelte, schlug aber trotzdem Konter und erholte sich schnell wieder. Am Ende der Runde wurde er erneut von einer Kombination Chandlers getroffen und musste zu Boden. Es sah nicht gut aus für den Champion.

In Runde zwei kam Alvarez jedoch stark zurück, und wir sahen einen recht ausgeglichenen Durchgang. In der dritten Runde nahm er schließlich vollkommen das Heft in die Hand und deckte Chandler mit einer Schlagsalve nach der nächsten ein. Chandler wirkte stehend KO und rettete sich nur mit viel Mühe in die Pause zur vierten Runde.

Als der Kampf erneut freigegeben wurde schien der Herausforderer jedoch plötzlich wieder topfit zu sein. Er attackierte sofort und erwischte Alvarez wieder und wieder. Als der am Käfig zu Boden ging, kletterte Chandler schnell in die Mount. Alvarez gab seinen Rücken frei, Chandler sicherte sich den Rear-Naked Choke und damit nach 3:06 Minuten den Leichtgewichtstitel von Bellator.

Hier der Kampf in voller Länge:



Im Vorprogramm der Veranstaltung gab der Kölner Jonas Billstein sein US-Debüt. Er kontrollierte den Kampf von Beginn an im Stand und präsentierte sich als akkurater Boxer. Sein Gegner Herbert "Whisper" Goodman agierte zu verhalten und schien auf Konter zu warten, die jedoch nie gelangen.

Obwohl Billstein glänzen konnte und im Laufe der Zeit immer selbstbewusster und lockerer wurde, musste er den Kampf in Runde zwei schließlich dennoch abgeben. Nachdem er Goodman mit einem linken Haken zu Boden schicken konnte, setzte er mit einem Soccerkick zum Kopf nach. Ein Volltreffer - aber laut den bei Bellator angewendeten Unified Rules of MMA eine unerlaubte Technik.

Referee Frank Gentile zog Billstein zur Strafe sofort einen Punkt ab. Als Goodman nach eigener Aussage nicht in der Lage war, weiterzukämpfen, wurde der Kölner disqualifiziert.

Bellator 58
19. November 2011
Seminole Hard Rock Hotel & Casino in Hollywood, Florida, USA

Bellator Leichtgewichtstitelkampf
Michael Chandler bes. Eddie Alvarez via Submission (Rear-Naked Choke) nach 3:06 in Rd. 4

Hauptprogramm
Hector Lombard bes. Trevor Prangley via TKO (Schläge) nach 1:06 in Rd. 2
Jessica Aguilar bes. Lisa Ellis einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)
Marlon Sandro bes. Rafael Dias via Submission (Arm-Triangle Choke) nach 3:56 in Rd. 1

Vorprogramm
Brett Cooper bes. Jared Hess einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Valdir Araujo bes. Ailton Barbosa einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Cosmo Alexander bes. Avery McPhatter via TKO (Kniestöße) 0:20 in Rd. 1
Herbert "Whisper" Goodman bes. Jonas Billstein via DQ (unerlaubter Soccerkick) nach 3:21 in Rd. 2
Fabio Mello bes. Farkhad Sharipov einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27)