MMA Restliche Welt

Chael Sonnen trifft auf Forrest Griffin

Chael Sonnen wechselt eine Gewichtsklasse nach oben. (Foto: Elias Stefanescu/GroundandPound)

Nachdem Chael Sonnen den Titelkampf gegen Anderson Silva am 7. Juli diesen Jahres verlor, lies er verlauten, dass ein Wechsel der Gewichtsklasse eine Option für die Zukunft wäre. Dies hat sich nun bewahrheitet und Sonnen wird im Halbschwergewicht auf Forrest Griffin, einen alten Bekannten, treffen. Die 205-Pfund-Klasse ist nichts Neues für Sonnen, den er gehörte einst schon dieser Gewichtsklasse an, bevor er schließlich ins Mittelgewicht wechselte. Nun kehrt er aber zurück.

Er selbst gab die Entscheidung am Dienstag in der TV-Show "UFC Tonight" bekannt. Der Kampf wird am 29. Dezember in Las Vegas stattfinden. Erwartungsgemäß wird es sich dabei um UFC 155 und den letzten PPV des Jahres handeln.

Sonnen und Griffin standen sich vor fast neun Jahren in einer regionalen Show schon einmal gegenüber. Dies war noch vor den UFC-Zeiten beider Kontrahenten. Damals gewann Griffin in der ersten Runde via Triangle Choke.

Seinem Ärger Luft machend, sagte Sonnen auch, dass Forrest Griffin als potentieller Gegner vom Halbschwergewichtschampion Jon Jones übersehen wird.

„Ich sah ihn den Titel gewinnen“, so Sonnen über Griffin. „Ich sah ihn Geschichte schreiben, als garantierter, zukünftiger Hall of Famer. Er ist der einzige, gegen den Jones nicht gekämpft hat. Er hat in seinen letzten drei Kämpfen zwei Champions besiegt.“

Allerdings ging er auch noch auf Jones ein und sagte, dass er genauso seinen Titel nehmen könnte, wie seine Süßigkeiten an Halloween. Jedoch möchte er erst im Sinne des Sportsgeistes und der Fairness Griffin besiegen und sich so einen Titelkampf verdienen.

Den berühmten Trash Talk Sonnens werden wir allerdings nicht zu Ohren bekommen, denn er ist mit Griffin gut befreundet.