MMA Restliche Welt

Chael Sonnen träumt vom Titelkampf

Chael Sonnen hat noch einiges vor. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Nach Niederlagen gegen Anderson Silva und Jon Jones deutete Chael Sonnen ein mögliches Karriereende an. Jetzt, vier Monate später, steht der Amerikaner wieder im Hauptkampf einer Veranstaltung der UFC.

Bei der am 17. August stattfindenden UFC Fight Night wird der Ringer auf Mauricio „Shogun“ Rua treffen. Sonnen hat jedoch nicht nur diesen nächsten Kontrahenten vor Augen, sondern strebt nach eigener Aussage das UFC-Gold als finales Ziel an.

„Ich habe meine Ziele noch nicht erreicht“, erklärte der frühere Gladiator-Challenge-Champion gegenüber der Presse, wenige Tage vor dem UFC-Duell gegen Rua. „Dieser Kampf wird wahrscheinlich den nächsten Titelherausforderer krönen. Wir sind beide in den Top Ten. Es wird ein harter Kampf. Er ist ein ehemaliger UFC-Champion und ich war noch nie UFC-Titelhalter. Ich denke, dass jeder Kämpfer dieses Ziel hat, den Gürtel sein Eigen nennen zu können. Das ist mir persönlich sehr wichtig.“

In welcher Gewichtsklasse Sonnen zukünftig nach dem Titel greifen will, scheint derzeit unklar, schließlich will der polarisierende Kämpfer nach dem Halbschwergewichtsbegegnung am Wochenende wieder im Mittelgewicht antreten, wo er zwei Gegner vor Augen hat. „Vitor Belfort ist ein sehr guter Fighter“, so Sonnen. „Er weiß das aber nicht. Er ist der Einzige, der nicht weiß, wie stark er eigentlich ist. Er ist ein Angsthase. Wanderlei Silva hat mich zudem verarscht in seinem damaligen Video. Er hat mich gefilmt und irgendetwas in einer unverständlichen Sprache gesabbelt und es später untertiteln lassen. Das hat mich ziemlich sauer gemacht.“

Neue Wunschgegner sind somit gefunden. Trotz alledem muss der Amerikaner sich vorab auf den früheren PRIDE-Champion Rua konzentrieren. „Er ist ein Weltklasse-Kämpfer“, führte der 36-Jährige fort. „Er gibt alles, auch wenn er angeschlagen oder verletzt ist. Er gehört zu den Besten und hat schon gegen jeden Top-Mann gekämpft.“

Der selbsternannte „American Gangster“ ließ es sich zudem nicht nehmen, seine lyrische Seite in seinem Pre-Fight Fox Sports Blog ans Licht zu bringen und Shakespeare zu zitieren. Natürlich durfte seine eigene Interpretation davon nicht fehlen, in Bezug auf Rua. „Soll ich Dich mit einem Sommertag vergleichen? – Ja, dann wohl nur, wenn dieser Sommertag beinhaltet, dass ich dich nach Strich und Faden verprügeln werde.“

Ob es nur bei diesen verbalen Jabs bleibt oder ob Sonnen tatsächlich ein Erfolg im Octagon gelingt, erfahren wir am morgigen Samstag. Die Begegnung findet im TD Garden in Boston, Massachusetts statt.