MMA Restliche Welt

Chad Mendes kämpft nicht bei UFC 157

Chad Mendes muss noch ein wenig auf seinen nächsten Kampf warten. (Foto: yuggy15/Creative Commons)

Chad Mendes wird nicht am 23. Februar bei UFC 157 ins Octagon steigen. Sein Gegner Manny Gamburyan zog sich im Training einen Daumen- und einen Ellenbogenbruch zu, woraufhin ihm nur noch die Absage des Kampfes übrig blieb. Ein Ersatzgegner für Mendes konnte so kurzfristig nicht mehr gefunden werden.

„Scheint so, als würde ich nicht in Anaheim kämpfen“, verkündete Mendes am Sonntag via Twitter. „Das nervt mich ziemlich. Ich werde euch über meine Zukunft auf dem Laufenden halten. Tut mir leid.“

Vor wenigen Tagen brachte Mendes einen möglichen Kampf gegen Ricardo Lamas ins Gespräch. Lamas lehnte die Herausforderung jedoch ab, da er bereits einen Kampf gegen einen bislang unbekannten Gegner im Mai akzeptiert hat.

Im Hauptkampf von UFC 157 wird Ronda Rousey im ersten Frauenkampf der UFC-Geschichte ihren UFC-Bantamgewichtstitel der Frauen gegen Liz Carmouche verteidigen. Außerdem werden Dan Henderson und Lyoto Machida gegeneinander antreten.

Das Programm für UFC 157 im Überblick:

UFC 157: Rousey vs. Carmouche
23. Februar 2013
Honda Center in Anaheim, Kalifornien

UFC-Bantamgewichtstitel der Frauen
Ronda Rousey vs. Liz Carmouche

Dan Henderson vs. Lyoto Machida
Urijah Faber vs. Ivan Menjivar
Josh Koscheck vs. Robbie Lawler

Vorprogramm
Lavar Johnson vs. Brendan Schaub
Mike Chiesa vs. Anton Kuivanen
Court McGee vs. Josh Neer
Caros Fodor vs. Sam Stout
Dennis Bermudez vs. Matt Grice
Brock Jardine vs. Kenny Robertson
Neil Magny vs. Jon Manley